Während die Lage im Kreis Esslin­gen mit 40,4 Neuin­fek­tio­nen pro 100 000 Einwoh­ner und inner­halb von sieben Tagen (Stand 6.10., 16.00 Uhr) beson­ders kritisch ist, lag sie zuletzt in Stutt­gart bei 35,4 neuen Fällen und somit über der kriti­schen Marke von 35. Bei diesem Wert ist die dritte, kriti­sche Phase erreicht.

Das Konzept sieht dann etwa eine Auswei­tung der Masken­pflicht an Schulen zum Beispiel auf den Unter­richt vor. In der Gastro­no­mie könnten der Ausschank von Alkohol einge­schränkt und der Betrieb auf Außen­be­rei­che beschränkt werden. Veran­stal­tun­gen sollen einge­schränkt, Hygie­ne­maß­nah­men sowie Sanktio­nen bei Verstö­ßen ausge­wei­tet werden. Liegt die Inzidenz über 50, wird die Teilneh­mer­zahl bei Feiern weiter begrenzt.

Zuletzt hatten auch die Städte Mühlacker und Mannheim nach einem zeitwei­sen Errei­chen der Corona-Vorwarn­stu­fe die Regeln im Kampf gegen die Pande­mie verschärft. Für Feiern in priva­ten Räumen wird in Mannheim die Teilneh­mer­zahl ab diesem Freitag auf 25 Perso­nen gesenkt. Für Feiern in öffent­li­chen Räumen wie Gaststät­ten oder Vereins­häu­sern fordert die Verwal­tung ein Hygie­nekon­zept.