Kehlen (wbo) — Auch beim Heimspiel­auf­takt in der neuen Landes­li­ga-Saison 2020/21 ist der SV Kehlen darauf aus, dass die anwesen­den Zuschau­er sich zwingend an alle Hygie­ne­maß­nah­men halten und Abstand halten. Gegner für den SVK ist der SV Mietin­gen, der bei Saison­ab­bruch Neunter war (Samstag, 29. August, 15.30 Uhr).

Die Gäste aus Mietin­gen gehen in ihre zweite Spiel­zeit nach dem Wieder­auf­stieg in die Landes­li­ga und haben in ihrem Kader etliche Spieler, die Verbands­li­ga-Erfah­rung aufwei­sen. So wechsel­te beispiels­wei­se Lukas Schick vom SSV Ehingen-Süd nach Mietin­gen.

Geglückt ist für den SVM indes der Start, obwohl der Sieg gegen Ostrach knapper ausge­fal­len ist als erwar­tet. Mit 3:2 behielt die Mannschaft von Neu-Trainer Rafael Mayer die Oberhand, musste aber bis in die Schluss­pha­se um den Dreier bangen.

Auch Kehlen kann auf einen erfolg­rei­chen Saison­start zurück­bli­cken. Aller­dings ist der 3:1‑Sieg in Ochsen­hau­sen doch recht schmei­chel­haft, waren die Gastge­ber doch über weite Strecken mit mehr Torchan­cen ausge­stat­tet.

Der SVK offen­bar­te im Defen­siv­be­reich einige Schwä­chen, die man sich gegen einen routi­nier­ten Gegner –wie Mietin­gen — nicht nochmals leisten darf. Verlas­sen konnte sich Kehlen in der Vorwo­che auf die Torjä­ger-Quali­tä­ten von Jonas Klawit­ter, der an allen drei Toren betei­ligt war.

Mit viel Respekt blickt Kehlens Trainer Bernd Reich auf den kommen­den Gegner: “Mietin­gen ist eine gestan­de­ne Mannschaft, eine gute Einheit.” Handlungs­be­darf sieht er beim eigenen Team: “Wir müssen unsere Proble­me, die wir gezeigt haben, aufar­bei­ten, dann wird es ein inter­es­san­tes und inten­si­ves Spiel. Ich sehe unsere Chancen bei 50:50.”

Ebenfalls am Wochen­en­de beginnt für Kehlens Reser­ve die neue Saison. Mit einem Auswärts­spiel beim SV Tannau II am Sonntag um 12 Uhr kommt damit die erste Bewäh­rungs­pro­be auf das junge Team von Trainer Thomas Reusser zu.

Weite­re Infos zum Verein und den Hygie­ne­vor­schrif­ten auf dem gesam­ten SVK-Sport­ge­län­de gibt’s im Inter­net unter www.fussball.sv-kehlen.de.