Hamburg (SID) — Der Franzo­se Vincent Luis hat bei der Triath­lon-WM in Hamburg erneut den Titel gewon­nen. Der 31-Jähri­ge setzte sich auf der Sprint-Distanz nach 750 Metern Schwim­men, 18,9 km Radfah­ren und fünf Kilome­tern Laufen in 49:13 Minuten vor dem Portu­gie­sen Vasco Vilaca und Leo Berge­re (Frank­reich) durch. Bester Deutscher war Lasse Lührs (49:51/Potsdam) auf dem zwölf­ten Rang.

Das Rennen der Frauen startet um 18 Uhr. Aufgrund der Corona­pan­de­mie finden die Wettkämp­fe ohne Zuschau­er statt, die Weltmeis­ter werden in einem einzi­gen Durch­gang gekürt. Am Sonntag wird die Mixed-Team-WM (13.30 Uhr/ZDF) entschie­den.