RAVENSBURG — Dass die Towerstars im Sponso­ring auf einen beson­ders breiten Branchen­mix regio­na­ler Unter­neh­men bauen können, ist ein beson­de­res Plus des Eisho­ckey­stand­orts Ravens­burg. Aber auch die Treue und Verbun­den­heit spielt bei vielen Partnern Saison für Saison eine erfreu­li­che Rolle. So engagie­ren sich die Techni­schen Werke Schus­sen­tal bereits seit ihrer Gründung im Jahr 2001.

Die 20-jähri­ge Partner­schaft starte­te im Jahr 2001, als sich die Stadt­wer­ke Ravens­burg und Weingar­ten zu den Techni­schen Werken Schus­sen­tal (TWS) zusam­men­ge­schlos­sen hatten. Seiner­zeit kämpf­ten die Kufen­cracks des EV Ravens­burg noch unter freiem Himmel des legen­dä­ren St. Chris­ti­na Hangs um Punkte in der Oberli­ga. Die TWS war für den EVR und die ab 2007 ausge­glie­der­ten Towerstars seitdem ein treuer und verläss­li­cher Partner. Der Energie­ver­sor­ger ist sich seiner Verant­wor­tung in der Unter­stüt­zung des regio­na­len Sports bewusst: „Unsere Region liegt uns beson­ders am Herzen. Deshalb unter­stüt­zen wir Verei­ne, fördern Veran­stal­tun­gen und kultu­rel­le und sozia­le Einrich­tun­gen“, berich­tet TWS-Geschäfts­füh­rer Dr. Andre­as Thiel-Böhm. Gerade in Zeiten der Pande­mie sei es wichtig, sich zu engagie­ren. „Uns verbin­det nicht nur mit den Towerstars eine langjäh­ri­ge Partner­schaft. Wir setzen vor allem im Kinder- und Jugend­be­reich in den Verei­nen hier vor Ort auf länger­fris­ti­ge Engage­ments“, so Thiel-Böhm weiter.

Auch die Ravens­burg Towerstars freuen sich, mit den TWS bereits seit 20 Jahren einen verläss­li­chen Partner an ihrer Seite zu haben. „Über eine solch bestän­di­ge Zusam­men­ar­beit können wir sehr stolz sein“, sagt Rapha­el Kapzan, Kaufmän­ni­scher Geschäfts­füh­rer der Towerstars und ergänzt:. „Wir sind der TWS für die Unter­stüt­zung sehr dankbar und wissen dieses Engage­ment zu schätzen.“
Die Partner­schaft war über die gesam­te Zeit auch optisch nicht zu überse­hen. So ziert das TWS Logo seit vielen Jahren die Ausrüs­tung der Towerstars Cracks, zudem präsen­tiert das Unter­neh­men beim Einlauf der Teams die LED-Beleuch­tungs­an­la­ge der CHG Arena.