Horgen­zell — Am vergan­ge­nen Freitag hat sich ein unbekann­ter Mann nahe der Horgen­zel­ler Kreis­spar­kas­se in seinem Auto selbst befrie­digt. Die Krimi­nal­po­li­zei bearbei­tet den Fall und sucht Zeugen.

Gegen 11.45 Uhr ging eine betag­te Frau auf der Kornstra­ße in Richtung Kreis­spar­kas­se, als auf Höhe des Eingangs zur Bank ein heller PKW anhielt. Im Auto saß ein zirka 60 Jahre alter, ungepfleg­ter Mann, der die Frau durch das geöff­ne­te Fenster der Beifah­rer­tür ansprach. Die Angespro­che­ne erkann­te schnell, dass der Autofah­rer gerade dabei ist, sich selbst zu befrie­di­gen. Sie drehte sich darauf­hin um und ging weg. Der Unbekann­te fuhr auf der Kornstra­ße weiter in Richtung Wolket­s­wei­ler. Er trug zur Tatzeit ein dunkles, langes Hemd und eine dunkle, lange Hose. Das schon ältere Auto mit DON-Kennzei­chen (Landkreis Donau-Ries/­Bay­ern) war wie sein Fahrer ebenfalls ungepflegt.

Die Krimi­nal­po­li­zei ermit­telt wegen Exhibi­tio­nis­mus und sucht Zeugen, die Hinwie­se zu dem gesuch­ten PKW samt Fahrer geben können. Bitte melden sie sich unter der Telefon­num­mer 0751 803 4444 beim Kriminaldauerdienst.