FRIEDRICHSHAFEN — Die Corona-Krise hat den Medizin Campus Boden­see fest im Griff – in der Klinik Tettnang gilt nach wie vor ein Aufnah­me­stopp bis mindes­tens Montag, 21. Dezem­ber, und im Klini­kum  Fried­richs­ha­fen sind die beiden Covid-Statio­nen, aber auch die Covid-freie Inten­siv­sta­ti­on und alle anderen Statio­nen stark belegt. Dass das für alle Mitar­bei­ten­den eine höchst anspruchs­vol­le Zeit ist, sehen nicht nur deren Patien­ten, sondern nehmen auch viel Bürge war und unter­stüt­zen beson­ders die die Ärzte und Kranken­pfle­ger auf ganz unter­schied­li­che Weise, aber immer von Herzen.

Margot Müller aus Uhldin­gen beispiels­wei­se schick­te eine große Kiste voll frischem und Vitamin-C-reichem Obst an die Mitar­bei­ten­den der Inten­siv­sta­ti­on: „Ich weiß, was die Pflege­kräf­te leisten und gerade jetzt ist das eine richti­ge Knochen­ar­beit. Man unter­schätzt es, wenn man es nicht besser weiß.“

„Anstatt unseren Geschäfts­kun­den zum Jahres­en­de eine Präsent zu bringen, spenden wir lieber und von Herzen das Geld für die Pflege­kräf­te auf der Corona-Stati­on und der Inten­siv­sta­ti­on.“, waren sich Wolfgang Hiß und Muhamet Krasni­qi von den Boden­be­lä­gen am See einig. „Wir empfeh­len es zur Nachah­mung. Auch seitens der Politik“, unter­streicht Wolfgang Hiß.

In der Esso-Tankstel­le in der Fried­richs­ha­fe­ner Ecken­er­stra­ße sammelt Gerol­da Brechen­ma­cher seit dem ersten Lockdown-Wochen­en­de im März Spenden für die Pflege­kräf­te im Klini­kum. Anfang Juli übergab sie bereits 1146,12 Euro, jetzt melde­te sie sich wieder, denn der leere Jäger­meis­ter-Pappkar­ton quoll fast über. Denn mit weite­ren 985 Euro unter­stütz­ten die Kunden der Tankstel­le die Idee von Gerol­da Brechen­ma­cher. „Wir sammeln weiter“, sagte sie bei der Überga­be des Geldes.

Thors­ten Käfer