Wer Fotos von Falsch­par­kern im Rahmen einer Anzei­ge an die Polizei schickt, verstößt damit im Normal­fall nicht gegen den Daten­schutz. Das geht aus zwei am Donners­tag veröf­fent­lich­ten Grund­satz­ur­tei­len des Verwal­tungs­ge­richts Ansbach hervor. Das Gericht gab damit zwei Männern Recht, die ihre Anzei­gen von Parkver­stö­ßen auf Geh- und Radwe­gen mit Fotos unter­mau­ert ha