FRIEDRICHSHAFEN — Für ihre Bache­lor­ar­beit wurde Vanes­sa Rösch von der Tourist-Infor­ma­ti­on Fried­richs­ha­fen vom Studi­en­zen­trum Touris­mus der Dualen Hochschu­le Baden-Württem­berg (DHBW) in Ravens­burg und der Fried­rich Hospi­ta­li­ty Founda­ti­on (FHF) mit dem FHF Bache­lor Award ausge­zeich­net. Der Preis in der Katego­rie „Hohe Praxis­re­le­vanz“ ist mit 500 Euro dotiert.

„In der jetzi­gen Zeit sind alle Prüfun­gen mit beson­de­ren Heraus­for­de­run­gen verbun­den. Umso mehr freue ich mich über die heraus­ra­gen­den Leistun­gen von Vanes­sa Rösch und gratu­lie­re ihr herzlich zu ihrem Abschluss“, so Bürger­meis­ter Andre­as Köster.

Unter dem Motto „Zukunft definiert durch Gastlich­keit“ zeich­ne­te die Fried­rich Hospi­ta­li­ty Founda­ti­on Vanes­sa Rösch für ihre Bache­lor­ar­beit aus. Die Absol­ven­tin der Dualen Hochschu­le Baden-Württem­berg (DHBW) studier­te BWL mit dem Schwer­punkt Desti­na­ti­ons- und Kurort­ma­nage­ment mit der Stadt Fried­richs­ha­fen als Partner­be­trieb. In der Bache­lor­ar­beit beschäf­tig­te sie sich mit dem Thema „Nachhal­ti­ges Touris­mus­ma­nage­ment in der Desti­na­ti­on Fried­richs­ha­fen – eine Poten­zi­al­ana­ly­se unter Berück­sich­ti­gung der Touris­mus­ak­zep­tanz in der Bevölkerung“.

Ziel der Bache­lor­ar­beit war es, den Grund­stein für eine nachhal­ti­ge Touris­mus­ent­wick­lung in Fried­richs­ha­fen zu legen, indem die Sicht­wei­se der Bürge­rin­nen und Bürger berück­sich­tigt wurden.

Die aus Lehrkräf­ten der DHBW Ravens­burg bestehen­den Fachju­ry bewer­te­te nach verschie­de­nen Krite­ri­en alle Bache­lor-Arbei­ten eines Abschluss­jahr­gan­ges. Dabei wurden die theore­ti­schen und empiri­schen Arbei­ten, der Nutzen für die Praxis und die aktuel­len Relevan­zen betrachtet.

Mit dem FHF Bache­lor Award werden die besten Bache­lor-Arbei­ten der DHBW Ravens­burg im Bereich Hotel­le­rie und Touris­mus gekürt. Damit soll die wissen­schaft­li­che und akade­mi­sche Leistung der Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten sicht­bar gemacht werden.