BAD WALDSEE — Schnel­ler als gedacht und dennoch lange darauf gewar­tet: Der nun asphal­tier­te Weg über das Löhle ist seit Freitag offizi­ell freige­ge­ben. Nach dem symbo­li­schen Durch­schnei­den des Bandes kann der Verkehr jetzt wieder auf direk­tem Weg zwischen Stein­ach und dem Ballen­moos fließen.

„Mit der heuti­gen Verkehrs­frei­ga­be konnten wir den langersehn­ten Wunsch der Anwoh­ner und Verkehrs­teil­neh­mer erfül­len“, freute sich Bürger­meis­ter Matthi­as Henne anläss­lich der Feier­stun­de. „Und Sie können den Weg nun staub- und schlag­loch­frei benut­zen. Das ist sicher­lich eine große Erleich­te­rung, ganz beson­ders für die Radfah­rer.“ Dass die Planun­gen und die Arbei­ten so schnell und unpro­ble­ma­tisch vonstat­ten­gin­gen, sei in erster Linie den Grund­stücks­ei­gen­tü­mern zu verdan­ken, sagte der Bürger­meis­ter. Ein großes Danke­schön gehe aber auch an die Gemein­de­rä­te für deren mehrheit­li­chen Beschluss sowie an alle, die an Planung und Ausfüh­rung betei­ligt waren — insbe­son­de­re die Mitar­bei­ter der Tiefbau­ab­tei­lung sowie der ausfüh­ren­den Firmen.

In den vergan­ge­nen knapp zwei Wochen wurden zunächst die über Jahre aufge­brach­ten Kiesschich­ten gefräst sowie ein planes und gleich­mä­ßi­ges Querge­fäl­le herge­stellt. Anschlie­ßend wurde das Materi­al verdich­tet un