BERLIN (dpa) — Weil die WM im Winter statt­fin­det werden Public Viewings wohl in Innen­räu­men abgehal­ten. Virolo­ge Hendrik Streeck warnt vor mögli­chen Super­sprea­ding-Events in diesem Zusammenhang.

Der Bonner Virolo­ge Hendrik Streeck blickt zuneh­mend mit Sorge auf die Fernseh-Live-Übertra­gun­gen der Fußball-Weltmeis­ter­schaft aus Katar im kommen­den Winter.

«Dadurch kreieren wir gegebe­nen­falls auch wieder größe­re Ausbrü­che, oder es kann auch zu einem Super­sprea­ding-Event kommen, und darauf muss man sich vorbe­rei­ten», sagte Streeck dem «Nacht­jour­nal» des Fernseh­sen