BIBERACH/LAUPHEIM — Am Montag den 30. August besuch­te der ehema­li­ge Vorsit­zen­de der CDU/C­SU-Frakti­on im Deutschen Bundes­tag, Volker Kauder MdB, den Wahlkreis Biber­ach. Josef Rief lud ihn zunächst zu einer Besich­ti­gung des Museums zur Geschich­te von Chris­ten und Juden in Laupheim ein. Der Museums­lei­ter Dr. Micha­el Niemetz bedank­te sich bei den beiden CDU-Politi­kern für die Bundes­för­de­rung in Höhe von 625.000€, welcher im Rahmen des Programms „Inves­ti­tio­nen für natio­na­le Kultur­ein­rich­tun­gen in Deutsch­land“ im Frühjahr 2021 dem Lauphei­mer Museum überreicht werden konnte. Anschlie­ßend besuch­ten die beiden Parla­men­ta­ri­er das Grab von Matthi­as Erzber­ger und gedach­ten seiner Verdiens­te für Deutsch­land und für die Demokratie. 

Gemein­sam mit dem Kultur­re­fe­rent des Bundes der Vertrie­be­nen im Bezirk Biber­ach, Adam Zirk, dem Vorsit­zen­den der Lands­mann­schaft der Deutschen aus Russland Walde­mar Huck und dem stv. Landes­vor­sit­zen­den des Bundes der Vertrie­be­nen, Raimund Haser MdL, besuch­ten sie des Weite­ren die Gedenk­stät­te der Vertrie­be­nen auf dem Gigel­berg und gedach­ten an das Schick­sal all jener Menschen, die unter der NS-Herrschaft, dem zweiten Weltkrieg und seinen Folgen zu leiden hatten.

In der Stadt­hal­le fand dann zum Thema: „Religi­ons­frei­heit und verfolg­te Chris­ten“ ein Vortrag von Volker Kauder statt. Ein Thema, welches Angesichts der Zahl von ca. 300 Mio. verfolg­ten Chris­ten, was immer­hin in den letzten 20 Jahren einer Verdop­pe­lung entspricht, nichts an ihrer Aktua­li­tät verlo­ren hat. Im Nachgang an seinem fundier­ten Vortrag über die Bedeu­tung der Freiheit und des christ­li­chen Menschen­bil­des vor dem Hinter­grund unter­schied­li­cher Werte­vor­stel­lun­gen in der globa­len Staaten­ge­mein­schaft, entwi­ckel­te sich eine lebhaf­te fakten­rei­che Diskus­si­on. Einen emotio­na­len Höhepunkt bilde­te der Wortbei­trag eines aus dem Irak geflo­he­nen Chris­ten, der von seinen Erfah­run­gen mit Chris­ten­ver­fol­gung und religiö­ser Gewalt berich­te­te. Für Josef Rief und Volker Kauder ist klar, die Menschen­rech­te, dazu gehört selbst­ver­ständ­lich auch Religi­ons­frei­heit sind univer­sell und unantast­bar. Für die Idee der Freiheit, auch für Christ­li­che Religio­nen gilt es sich überall auf der Welt zu engagie­ren und für diese Ideale auch einzustehen.<