Weil der Modus für Champions League in der Saison 2020/2021 kurzfris­tig angepasst wurde, werden die sechs Spiele der Gruppen­pha­se in jeweils zwei Turnie­ren pro Pool ausge­tra­gen. Damit sollen die Chancen für eine vollstän­di­ge Durch­füh­rung des Wettbe­werbs erhöht und das Infek­ti­ons­ri­si­ko für die Teams minimiert werden.

Die Gruppen­pha­se der Königs­klas­se bleibt zwar unver­än­dert, aller­dings rücken die Veran­stal­ter nunmehr von der Austra­gung einzel­ner Hin- und Rückspie­le ab. Ausge­tra­gen werden statt­des­sen zwei Turnie­re mit jeweils zwei Begeg­nun­gen an drei Tagen (Diens­tag bis Donners­tag). Die fünf Gruppen­sie­ger sowie die drei besten Zweiten (nach Siegen und Punkten) quali­fi­zie­ren sich für die K.o.-Runde.