LEUTKIRCH — Die Cambi­um GmbH ist seit über zehn Jahren in der Konzep­ti­on, Planung und Bau von Natur­er­leb­nis­an­la­gen aktiv. Oberbür­ger­meis­ter Hans-Jörg Henle besuch­te kürzlich das Unter­neh­men in Leutkirch-Schmidsfelden.

Seit 2018 hat das Unter­neh­men seinen Sitz im Glasma­cher­dorf Schmids­fel­den. Dort werden sämtli­che Planun­gen für die, teils sehr großen, Projek­te gemacht und hier ist auch die Produk­ti­on der verschie­de­nen Elemen­te angesie­delt, die für Kletter­wäl­der, Seilgär­ten, Treewalks und andere Natur­er­leb­nis Attrak­tio­nen benötigt werden.

Bei einem Rundgang zeigte Geschäfts­füh­rer Simon Cassier OB Henle die Produk­ti­ons- und Lager­hal­len und erläu­ter­te, wie das Unter­neh­men arbei­tet. Mit Projek­ten auf der ganzen Welt – unter anderem in Südko­rea und Neusee­land – ist die Firma inter­na­tio­nal aufgestellt. 

Umso mehr freut sich Simon Cassier, dass Cambi­um den Zuschlag für den „Glasi­us-Erleb­nis­weg“ bekom­men hat. Der neue Erleb­nis-Themen­weg in der Adelegg wird über die Geschich­te der Glasma­che­rei infor­mie­ren und führt von Schmids­fel­den nach Eisen­bach. Unter­wegs werden verschie­de­ne Themen rund um die Glasma­cher­zeit in der Adelegg — insbe­son­de­re auch für Kinder und Famili­en — erleb­bar und den Besuchern erklärt werden. Zielpu­bli­kum sind dabei Famili­en aus Leutkirch und der Region, Besucher aus nah und fern und auch die Gäste des direkt angren­zen­den Center Parcs Park Allgäu. „Wir freuen uns sehr, dass wir ein so tolles Projekt direkt vor unserer Haustü­re umset­zen dürfen. Es ist für uns fast ungewohnt, dass wir bei einem Projekt so wenig Logis­tik-Aufwand und Reise­zei­ten haben“, so Cassier.

OB Henle nutze die Gelegen­heit und schau­te sich, gemein­sam mit Simon Cassier, die ersten Statio­nen des neuen Erleb­nis-Weges an, die praktisch direkt hinter dem Firmen­ge­län­de entste­hen. „Es ist wirklich beein­dru­ckend, wie natu