BADEN-BADEN (dpa) — Im Suff über ’nen Puff grölen: Das beschreibt vielleicht beson­ders anschau­lich das Pop-Phäno­men «Layla». An dem Lied führt im Sommer 2022 nichts vorbei. Das bringt ihm jetzt auch den offizi­el­len Titel «Sommer­hit des Jahres» ein.

Von den einen kriti­siert, von den anderen gefei­ert: Das wegen Sexis­mus­vor­wür­fen umstrit­te­ne Lied «Layla» von DJ Robin & Schür­ze ist Deutsch­lands Sommer­hit 2022. Dies teilte am Donners­tag das Markt­for­schungs­un­ter­neh­men GfK Enter­tain­ment mit.

«An “Layla” führt in diesem Sommer kein Weg vorbei», hieß es von den Charts-Ermitt­lern aus Baden-Baden. Der Song habe mehr als 60 Millio­nen Streams erreicht und stehe seit fünf Wochen nonstop auf Platz eins der offizi­el­len deutschen Single-Charts.

Der bestens zum Mitgrö­len geeig­