LINDAU (dpa/lby) — Dass er beim Radfah­ren einen Schoko­rie­gel geges­sen hat, hat einem 32-Jähri­gen in Lindau mehre­re Zähne gekos­tet. Weil er die eine Hand nicht frei hatte, brems­te er vermut­lich mit der falschen Bremse zu stark ab, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Der Mann stürz­te am Samstag den Angaben zufol­ge über den Lenker auf die Straße. Dabei schlug er mit dem Gesicht auf dem Asphalt auf. Er erlitt eine Nasen­bein­frak­tur und schlug sich außer­dem drei Zähne aus. Einen Helm habe der 32-Jähri­ge nicht getra­gen. Der aus Vorarl­berg in Öster­reich stammen­de Mann kam in ein Krankenhaus.