ÜBERLINGEN — Die Weihnachts­be­leuch­tung ist in den Wochen rund um Weihnach­ten ein wesent­li­cher Baustein für ein attrak­ti­ves Erschei­nungs­bild und ein stimmi­ges Gesamt­an­ge­bot in der Überlin­ger Innen­stadt. In diesem Jahr werden die Sterne komplett erneuert. 

Die Neuan­schaf­fung war notwen­dig, da die bishe­ri­ge Beleuch­tung aufgrund des Alters und eines fehlen­den Versi­che­rungs­schut­zes nicht mehr verwen­det werden kann. Ein Arbeits­kreis des Wirtschafts­ver­bunds Überlin­gen (WVÜ), der städti­schen Wirtschafts­för­de­rung sowie der Überlin­gen Marke­ting und Touris­mus GmbH (ÜMT) kam zu dem Ergeb­nis, dass es einer neuen zerti­fi­zier­ten, nachhal­ti­gen Weihnachts­be­leuch­tung bedarf. Hierbei wird die bishe­ri­ge tradi­tio­nel­le Gestal­tung mit Sternen beibehalten. 

Der Gemein­de­rat der Stadt Überlin­gen hat im Juli 2022 die außer­plan­mä­ßi­ge Mittel­be­reit­stel­lung in Höhe von 50.000 Euro für die Neuan­schaf­fung der Straßen-Weihnachts­be­leuch­tung beschlos­sen und stellt diese Summe der ÜMT zur Verfü­gung. Damit können 50 Stand­or­te umgesetzt werden, zwei weite­re Stand­or­te werden durch Bürger und Bürge­rin­nen ermög­licht. Der Betrieb der Weihnachts­be­leuch­tung inklu­si­ve des Auf- und Abhän­gens der Sterne wird wie in den vergan­ge­nen Jahren durch den WVÜ, die ÜMT, die städti­sche Wirtschafts­för­de­rung