MAINZ (dpa) — Der ZDF-Showklas­si­ker «Wetten, dass..?» bleibt dem Publi­kum erhal­ten — zumin­dest punktu­ell: Nach dem Quoten­er­folg der Sonder­aus­ga­be soll es auch 2022 und 2023 jeweils eine Show mit Thomas Gottschalk geben.

Ein Bagger, Dart-Pfeile, eine Klobürs­te, ein drolli­ger Hund und vor allem ein bestens aufge­leg­ter Thomas Gottschalk. Das waren die Zutaten, die dem ZDF mit seiner Sonder­aus­ga­be von «Wetten, dass..?» im Novem­ber einen riesi­gen Erfolg bescherten.

Das TV-Lager­feu­er flacker­te wieder. Die Show wurde eigent­lich vor einigen Jahren einge­stellt. Doch nun steht fest: Es ist immer noch nicht ganz Schluss. «Thomas Gottschalk wird auch 2022 und 2023 jeweils eine Ausga­be der ZDF-Erfolgs­show moderie­ren», teilte der öffent­lich-recht­li­che Sender in Mainz mit.

Fernse­hen für die ganze Familie

13,8 Millio­nen Menschen hatten die Jubilä­ums­aus­ga­be aus Nürnberg einge­schal­tet und die Erinne­rung daran aufle­ben lassen, dass «Wetten, dass..?» einst die größte Fernseh­show Europas war. Enter­tai­ner Gottschalk fühlte sich offen­sicht­lich wohl in seinem TV-Wohnzim­mer, kalau­er­te sich lässig und selbst­iro­nisch durch den Abend, genoss den Jubel des Publi­kums und zeigte, dass Fernse­hen für die ganze Familie auch in Zeiten von Netflix und TikTok funktio­nie­ren kann. 30 Minuten Überzie­hung inklusive.

Am Tag nach der Show künde­te ZDF-Programm­di­rek­tor Norbert Himmler an, über eine Fortset­zung nachden­ken zu wollen. Nun ist die Entschei­dung gefal­len. «Die Resonanz des TV-Publi­kums war überwäl­ti­gend. Gemein­sam mit Thomas Gottschalk haben wir uns dazu entschlos­sen, die Geschich­te von ‘Wetten, dass..?’ weiter­zu­schrei­ben», teilte ZDF-Unter­hal­tungs­chef Oliver Heide­mann mit. Ab sofort seien wieder alle Wett-Ideen herzlich willkom­men. Die nächs­te Sendung soll es im Herbst dieses Jahres geben. Datum und den Ort hat das ZDF noch nicht genannt.

Eine gewis­se «Grund­f­röh­lich­keit»

Die Sonder­aus­ga­be war mit Spannung erwar­tet worden. Würde Gottschalk noch einmal Jung und Alt vor den Fernseh­ge­rä­ten versam­meln können? Die Antwort fiel überdeut­lich aus: Ja! 2011 hatte sich Gottschalk nach fast 25 Jahren als «Wetten, dass..?»-Moderator zurück­ge­zo­gen, die einst­mals gigan­ti­schen Quoten waren im Sinkflug. Für die Show im Novem­ber hatten der 71-Jähri­ge und das ZDF ein wenig Retro-Flair angekün­digt. «Wetten, dass..?» sollte so statt­fin­den, wie es sich im kollek­ti­ven Gedächt­nis der Fernseh­na­ti­on einge­brannt hat.

«Die Sendung ist von einer gewis­sen Grund­f­röh­lich­keit», befand Gottschalk in der Nürnber­ger Messe­hal­le und verbrei­te­te gute Laune. Auf dem berühm­ten Wettso­fa saßen Co-Modera­to­rin Michel­le Hunzi­ker und «Wetten, dass..?»-Erfinder Frank Elstner sowie einige Topstars: Schla­ger­queen Helene Fischer, die ABBA-Legen­den Björn Ulvae­us und Benny Anders­son und das ProSie­ben-Duo Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt.

Mit letzte­ren entspann sich ein ernst­haf­tes Gespräch über moder­ne Fernseh­for­ma­te und es zeigte sich, dass «Wetten, dass..?» mehr ist als eine Bühne für skurri­le Wetten und ein Feuer­werk an Gags. Auch — oder vielleicht gerade — eine Retro-Show kann moder­nes Enter­tain­ment sein.