BAD WALDSEE — Am Sonntag, 26. Septem­ber 2021, wird der 20. Deutsche Bundes­tag gewählt. Baden-Württem­berg ist in 38 Wahlkrei­se einge­teilt. Sie tragen die Nummern 258 bis 295. Die Stadt Bad Waldsee gehört zum Wahlkreis 294 (Ravens­burg). Jeder Wähler hat zwei Stimmen. 

Die Erststim­me wird für eine Direkt­kan­di­da­tin bezie­hungs­wei­se einen Direkt­kan­di­da­ten und die Zweit­stim­me für die Landes­lis­te einer Partei abgegeben.

Zur Abgabe einer gülti­gen Stimme muss der Wähler­wil­le klar erkenn­bar sein. Um jeden Zweifel auszu­schlie­ßen, sollte die Stimme deshalb jeweils mit einem Kreuz (x) in den Kreis der Erst- bezie­hungs­wei­se Zweit­stim­me abgege­ben werden. Stimmen sind ungül­tig, wenn der Stimm­zet­tel nicht amtlich herge­stellt ist keine Kennzeich­nung enthält für einen anderen Wahlkreis gültig ist (nur Erststim­me ungül­tig, wenn der Stimm­zet­tel für einen anderen Wahlkreis im selben Bundes­land gültig ist) den Willen des Wählers nicht zweifels­frei erken­nen lässt einen Zusatz oder Vorbe­halt enthält

Es besteht die Möglich­keit, im Wahllo­kal oder per Brief­wahl zu wählen. 
Wer sich für die Brief­wahl entschei­det, muss sie beantra­gen. Möglich ist das grund­sätz­lich bis Freitag, 24. Septem­ber 2021, 18.00 Uhr. Die Stadt­ver­wal­tung bittet jedoch um frühzei­ti­ge Beantra­gung, sodass die per Post versand­ten Brief­wahl­un­ter­la­gen recht­zei­tig vorlie­gen. Die Wahlbrie­fe können porto­frei per Post zurück an die Stadt­ver­wal­tung geschickt werden – die Anschrift ist bereits auf dem Wahlbrief hinter­legt. Bitte beach­ten: Kurz vor dem Wahltag verschick­te Wahlbrie­fe gehen eventu­ell nicht recht­zei­tig bei der Stadt­ver­wal­tung ein. Zu spät einge­gan­ge­ne Wahlbrie­fe sind ungül­tig. Alter­na­tiv ist es möglich, die Wahlbrie­fe bis zum Wahltag, 26. Septem­ber, 18.00 Uhr im Brief­kas­ten des Rathau­ses, Haupt­stra­ße 29, einzuwerfen.

Die Stadt Bad Waldsee ist in 14 allge­mei­ne Wahlbe­zir­ke einge­teilt. In den Wahlbe­nach­rich­ti­gun­gen, die den Wahlbe­rech­tig­ten bis zum 5. Septem­ber 2021 zugesen­det wurden, sind der jewei­li­ge Wahlbe­zirk und der Wahlraum angege­ben. Die Wähler sind gebeten, ihre Wahlbe­nach­rich­ti­gung und ein Ausweis­do­ku­ment (Perso­nal­aus­weis oder Reise­pass) mitzubringen.

Aufgrund der Corona-Pande­mie gelten auch beim Besuch des Wahllo­kals verschie­de­ne Vorgaben.

Bitte beach­ten: Das Wahllo­kal des Wahlbe­zirks 011 befin­det sich bei der diesma­li­gen Bundes­tags­wahl nicht in der Stadt­hal­le, sondern im Foyer des Jugendkulturhauses.

INFO