Koblenz/Landau (dpa) — Der Lieder­ma­cher und Lyriker Wolf Biermann (83) erhält die Ehren­dok­tor­wür­de der Univer­si­tät Koblenz-Landau.

Der Fachbe­reich Philologie/Kulturwissenschaften würdi­ge damit die beson­de­ren Verdiens­te des Künst­lers um Litera­tur und Wissen­schaft, teilte die Univer­si­tät in Rhein­land-Pfalz am Diens­tag mit. Biermann erhält die Urkun­de am 28. Oktober bei einer Feier im Theater Koblenz.Er freue sich über die Würdi­gung, teilte Biermann der Deutschen Presse-Agentur mit. «Als Poet kann ich mir das Tragen eines Doktor­ti­tels eigent­lich nicht leisten, aber für Euren Zeitge­nos­sen im Streit der Welt ist diese Ehre eine Ermuti­gung.»

Biermann wuchs in Hamburg auf und siedel­te 1953 in die DDR über. Dort veröf­fent­lich­te er in den 1960er Jahren erste Lieder und Gedich­te. Wegen seines Engage­ments gegen das SED-Regime verwei­ger­te ihm die DDR 1976 nach Konzer­ten in der Bundes­re­pu­blik die Wieder­ein­rei­se.