BAD WALDSEE — An alle jugend­li­chen Filmfans! Eigent­lich hätte „young seenema“ be­reits Ende März an den Start gehen sollen. Aber der Lockdown hat uns kalt erwischt. Nun also heißt es „young seenema reloa­ded“: Am Freitag, 23. Oktober, zeigen wir um 18.00 Uhr im Genos­sen­schafts­ki­no „seenema“ in der Biber­acher Straße den austra­li­schen Film „milla meets moses“ (OMU, Origi­nal­ver­si­on mit Unter­ti­teln).

Was ist „young seenema“, wer macht „young seenema“?

„young seenema“ ist ein Kinopro­gramm für die Jugend, das in Zusam­menarbeit von seenema, Kinder-und Jugend­be­auf­trag­ter der Stadt und Projekt­grup­pe Kino entstan­den ist; die Projekt­grup­pe Kino hatte sich im jüngs­ten Jugend­hea­ring gebil­det.

Wer stellt das Programm von „young seenema“ zusam­men?

Einmal pro seenema-Programm­zy­klus – also alle sechs Wochen – wird ein Film von den Jugend­li­chen ausge­wählt und unter dem Slogan „young seenema“ vorge­führt. Für einen extra ermäßig­ten Preis für Ju­gendliche von 6 €. Zum Start von „young seenema“ gibt es eine beson­dere Snack-Überra­schung!

Nach der Corona­ver­ord­nung ist nur eine begrenz­te Saal-Belegung möglich, daher bitten wir um Reser­vie­rung unter info@seenema.de. Die AHA-Regeln müssen einge­hal­ten werden. Trotz­dem wird Kinospaß garan­tiert. Die Projekt­grup­pe freut sich auf den Start!