WEINGARTEN — Mit Beginn der Pande­mie hat sich auch die Arbeit im Stadt­mar­ke­ting verän­dert. Die Kernauf­ga­be mit Blick auf die Innen­stadt bleibt, ändert sich jedoch in vielen Berei­chen vom Veran­stal­tungs­ma­nage­ment zum Projektmanagement. 

Dadurch bleibt das Stadt­mar­ke­ting Partner für alle Betrie­be in den Berei­chen Einzel­han­del, Gastro­no­mie, Dienst­leis­tung. In dieser Funkti­on als Unter­stüt­zer hat das Stadt­mar­ke­ting in der Kürze der Zeit 11 Maßnah­men umgesetzt, die den Bürge­rin­nen und Bürgern wie auch den Betrie­ben Hilfe leisten. 

1. Gemein­sam mit der Stadt­ver­wal­tung unter­stützt das Stadt­mar­ke­ting die Geschäf­te, Dienst­leis­tungs­be­trie­be und Gaststät­ten sowie Bürge­rin­nen und Bürger in Weingar­ten nach Kräften und reagiert oft über Nacht auf neue Verord­nun­gen, die für alle eine täglich neue Heraus­for­de­rung und in vielen Fällen eine wirtschaft­li­che Hänge­par­tie bedeutet. 

2. Als Hilfe von Mensch zu Mensch richtet das Stadt­mar­ke­ting gleich zu Beginn der Pande­mie eine Facebook-Gruppe zur Nachbar­schafts­hil­fe ein.
Die Gruppe zählt mehr als 500 hilfs­be­rei­te Mitglie­der auf die sich Hilfe­su­chen­de verlas­sen können. 

3. Nach Einfüh­rung der Masken­pflicht wurden im Stadt­mar­ke­ting Schnei­de­rin­nen aus dem Stadt­ge­biet rekru­tiert, die in wochen­lan­gen Nacht­schich­ten 1.500 Alltags­mas­ken für die Stadt­be­su­cher nähten. 

4. Mit dem Welfen­markt wurde schon vor der Pande­mie eine lokale Online­platt­form gegrün­det, die den Betrie­ben im Lockdown nicht nur ein digita­les Schau­fens­ter bietet, sondern auch den Online­han­del ermöglicht.

5. Unauf­hör­lich unter­stützt das Stadt­mar­ke­ting die Betrie­be mit gemein­schaft­li­chen Werbe­pak­ten über Print¬medien und vielfäl­ti­ge Onlinekanäle. 

6. Direk­te Hilfe im Geldbeu­tel als auch in den Kassen boten und bieten noch immer die beiden Rabatt­ak­tio­nen auf die Weingar­te­ner Wertgut­schei­ne. Mit diesem 15% rabat­tier­ten Verkauf kamen und kommen 100.000 € aus Weingar­ten in Weingar­ten an. Der Rabatt wird vom Stadt­mar­ke­ting getra­gen. Diese Unter­stüt­zung ist ein Zeichen der Solida­ri­tät mit Strahlkraft.

7. Die regel­mä­ßi­ge Kommu­ni­ka­ti­on des gastro¬nomischen Angebots wird als wichti­ger Baustein angese­hen, um die seit Monaten geschlos­se­nen Gastro­no­mie­be­trie­be sicht­bar zu halten.

8. Sicht­bar und aufmerk­sam machen war auch die Devise bei den Forde­run­gen an die Politik, die in Zusam­men­ar­beit mit den Fachgrup­pen Innen­stadt und Gastro­no­mie formu­liert wurden.

9. Umgehen­de Bewer­bung neuer Möglich­kei­ten wie click & collect, click & meet – der Einkauf über Bestel­lung oder Termin. Denn gewusst wie, dient es Kunden und Geschäf­ten gleichermaßen.

10. Da auch 2021 noch keine Veran­stal­tun­gen möglich sind, wurde anstel­le des ersten Super­sams­tags eine charman­te Gemein­schafts­ak­ti­on mit Gewinn­spiel initi­iert. Mit der DANKE-Aktion erhal­ten die Kundin­nen und Kunden in Weingar­ten mehr als einen lieben Gruß zurück. 

11. Im Kampf gegen das Virus richtet die Stadt jüngst ein Testzen­trum im Alten Ochsen ein, wo Bürge­rin