FRIEDRICHSHAFEN — Am 17. Oktober 1985 öffne­te das Graf-Zeppe­lin-Haus als neues Bürger­zen­trum, Kongress- und Veran­stal­tungs­haus der Stadt Fried­richs­ha­fen seine Pforten. Seitdem ist das in die Uferli­nie einge­bet­te­te Gebäu­de aus der Silhou­et­te der Stadt nicht mehr wegzu­den­ken und fester Bestand­teil des Tagungs- und Kultur­ge­sche­hens in der Boden­see­re­gi­on.

Dank seiner raffi­nier­ten und zeitlo­sen Bauwei­se zählt das Graf-Zeppe­lin-Haus auch 35 Jahre nach seiner Eröff­nung zu den archi­tek­to­ni­schen Highlights der Stadt. Die traum­haf­te Lage am Boden­see­ufer mit See- und Bergsicht tut ihr Übriges. Im Inneren begeis­tern die Wandlungs­fä­hig­keit durch beweg­li­che Elemen­te, die indivi­du­el­le Raumauf­tei­lun­gen ermög­li­chen, sowie moderns­te Technik für Ton- und Licht­er­leb­nis­se Kunden und Gäste.

Zum 35. Geburts­tag lädt das Graf-Zeppe­lin-Haus am Samstag, 17. Oktober alle Inter­es­sier­ten zu vier umfang­rei­chen Jubilä­ums-Führun­gen mit effekt­vol­ler Technik­show ein. Peter Fischer­kel­ler, Techni­scher Leiter und Mitar­bei­ter der ersten Stunde, führt an vier Termi­nen – um 11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr und 17 Uhr – durch das Haus und hinter die Kulis­sen. Da die Teilneh­mer­zahl begrenzt ist, ist eine Anmel­dung per Mail an info@gzh.de oder telefo­nisch unter 07541 288–0 erfor­der­lich. Während der Führun­gen sind die Corona-beding­ten Abstands­re­geln zu beach­ten und Mund-Nasen-Bedeckun­gen zu tragen.

Aufgrund von Sanie­rungs­ar­bei­ten ist die Tiefga­ra­ge im Graf-Zeppe­lin-Haus derzeit geschlos­sen. Parkplät­ze stehen in den umlie­gen­den Parkhäu­sern – im Parkhaus Am See und im Parkhaus Am Stadt­bahn­hof – zur Verfü­gung.