BAD SAULGAU — Im Verdacht, in den zurück­lie­gen­den Monaten eine ganze Serie von Sachbe­schä­di­gun­gen durch Graffi­ti im Stadt­ge­biet von Bad Saulgau began­gen zu haben, steht ein 17-Jähri­ger, der nun nach inten­si­ven Ermitt­lun­gen der Polizei als Tatver­däch­ti­ger entlarvt werden konnte.

Dem Jugend­li­chen wird vorge­wor­fen, in nahezu 40 Fällen die Fassa­den von Häusern oder öffent­li­chen Gebäu­den mit seinen “Tags” besprüht und dabei einen Gesamtsach­scha­den von mehre­ren tausend Euro angerich­tet zu haben.

Die Ermitt­lun­gen gegen den mutmaß­li­chen Spray­er dauern an.