BADEN-BADEN (dpa) — 2021 ist bald vorbei. Was war eigent­lich am erfolg­reichs­ten im Kino, bei Romanen, Hörbü­chern, Podcasts, Alben und Songs? Der Überblick zum Mitre­den über die Hits des Jahres verschie­de­ner Genres.

Es war ein Jahr der Comebacks — von Abba bis James Bond, von Hape Kerke­ling bis Helene Fischer. Wer in den einzel­nen Enter­tain­ment-Katego­rien 2021 ganz vorne lande­te, zeigt folgen­de Übersicht:

Kinofilm des Jahres

Der James-Bond-Action­thril­ler «Keine Zeit zu sterben» mit Daniel Craig war der erfolg­reichs­te Kinofilm 2021. Der 25. Film aus der Bond-Reihe habe es mit großem Abstand und 5,9 Millio­nen Zuschau­ern geschafft, teilte Media Control in Baden-Baden mit. Der wegen der Pande­mie mehrmals verscho­be­ne Film kam hierzu­lan­de am 30. Septem­ber ins Kino. Eigent­lich sollte das Werk von Regis­seur Cary Joji Fukuna­ga schon im April 2020 starten.

Der 24. Bond «Spect­re» war Ende 2015 in Deutsch­land auf etwa 7 Millio­nen Kinobe­su­cher gekom­men, «Skyfall» 2012 auf etwa 7,8 Millio­nen, «Ein Quantum Trost» 2008 auf etwa 4,7 Millio­nen. Im noch schwe­re­ren Kinojahr 2020 mit coronabe­dingt lange geschlos­se­nen Sälen war der meist­be­such­te Film die Action­ko­mö­die «Bad Boys for Life» mit Will Smith und Martin Lawrence (1,75 Millio­nen). Kinosie­ger 2019 war die compu­ter­ani­mier­te Disney-Produk­ti­on «Der König der Löwen» (5,6 Millionen).

Album des Jahres

Nach 44 Jahren haben Abba wieder das erfolg­reichs­te Album des Jahres in Deutsch­land gelan­det. Zuletzt war ihnen das 1977 mit «Arrival» in der Bundes­re­pu­blik gelun­gen. Das schwe­di­sche Quartett hinder­te mit seinem Comeback Helene Fischer daran, zum sechs­ten Mal vorne zu stehen. Die 37-Jähri­ge lande­te mit «Rausch» auf dem zweiten Platz.

«Das Rennen um die Spitze der Album-Jahres­charts entschei­den Abba mit großem Vorsprung für sich. Ihr Comeback-Werk ‘Voyage’ stand drei Wochen an der Spit