Die erste Abstim­mung vor drei Wochen hatte Pantisa­no noch für sich entschie­den, Burchardt hatte sich mit Platz zwei begnü­gen müssen. Weil aber keiner der Bewer­ber eine absolu­te Mehrheit errang, war eine Neuwahl nötig, bei der nun diesmal die einfa­che Mehrheit reich­te. Die Wahlbe­tei­li­gung lag bei 61,4 Prozent.

Der 49 Jahre alte Burchardt ist seit 2012 Oberbür­ger­meis­ter der 85 000-Einwoh­ner-Stadt am Boden­see. Pantisa­no war von einem Bündnis von ökolo­gi­schen und sozia­len Organi­sa­tio­nen und Partei­en unter­stützt worden. Er ist Linke-Mitglied, hatte aber betont, als überpar­tei­li­cher Kandi­dat anzutre­ten.