Tübin­gen — 13,33 Millio­nen Dollar Aktien des Tübin­ger Biotech­no­lo­gie-Unter­neh­mens seien zu 16 Dollar pro Stück an Inves­to­ren gegan­gen, berich­tet das Handels­blatt.

Damit hat Curevac 213 Millio­nen Dollar  (etwas 180 Millio­nen Euro) einge­nom­men. Die Emissi­on sei mehrfach überzeich­net gewesen. Das in der Vergan­gen­heit maßgeb­lich maßgeb­lich von SAP-Gründer Dietmar Hopp finan­ziert wurde, ist damit einer der bisher größten Börsen­gän­ge in der deutschen Biotech­sze­ne gelun­gen. Hopp halte noch rund 49 Prozent des Kapitals. Dieser Erfolg unter­strei­che das enorme Inter­es­se des Kapital­markts an Unter­neh­men, die an Covid-19-Impfstof­fen arbei­ten.