BERLIN (dpa) — Harald Glööck­ler und Linda Nobat waren zur Dschun­gel­prü­fung angetre­ten — blieben aber letzten Endes verschont. Wegen unerwar­tet starker Windbö­en musste die Challen­ge abgesagt werden.

Das hat es so noch nie gegeben: RTL hat seinen Dschun­gel­cam­pern eine Prüfung erlas­sen und ihnen die Höchst­punkt­zahl ohne jede Gegen­leis­tung geschenkt. Grund war zu starker Wind am Austra­gungs­ort, einem sehr tiefen Canyon in Südafrika.

«Tatsäch­lich ist es das erste Mal in der Geschich­te des Dschun­gel­camps, dass es in einer Sendung keine Prüfung gibt», teilte RTL in der Nacht mit. «Ausge­fal­le­ne Challen­ges wurden bislang immer nachge­holt, es fanden Ersatz­prü­fun­gen statt oder die Kandi­da­ten sind aus freien Stücken nicht angetre­ten.» Jetzt also Neuland.

Mutpro­be verzögert

Modestar Harald Glööck­ler und Reali­ty-Stern­chen Linda Nobat hatten antre­ten müssen, um von einem Trampo­lin aus in ein Netz zu sprin­gen, das verti­kal über einem Abgrund hing. Bei der Prüfung «Stars am Abgrund» zeigten beide Kandi­da­ten trotz Siche­rungs­ge­schirr sicht­lich Nervo­si­tät. Glööck­ler leidet nach eigenen Angaben unter Höhenangst.

Die Modera­to­ren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich verzö­ger­ten die Mutpro­be wegen unerwar­tet hefti­ger Windbö­en. Schließ­lich ließen sie die Prüflin­ge allein zurück und Camp-Arzt Dr. Bob übernahm. Dr. Bob verschwand und kam zurück mit den Worten: «Ich habe Neuig­kei­ten für Euch. Leider muss ich Euch sagen, dass Ihr die Dschun­gel­prü­fung nicht machen könnt. Der Wind weht immer noch viel zu stark. Aber die gute Nachricht ist: Weil Ihr so gedul­dig wart und weil die Natur die Natur ist: Wir geben Euch alle zehn Sterne.» Ein Festmahl für die Camper.

Reibe­rei­en zwischen Teilnehmern

Was beweg­te die Teilneh­mer von «Ich bin ein Star — Holt mich hier raus!» noch? Schau­spie­le­rin Anousch­ka Renzi eckte mehrfach an, vor allem mit Jasmin Herren, aber auch mit Tina Ruland, die sich wegen ihrer vegeta­ri­schen Ernäh­rung in Recht­fer­ti­gungs­not sah. Glööck­ler berich­te­te über Kontak­te mit seiner toten Mutter im Jenseits.

Der Rassis­mus-Skandal vom Vortag, der zum Rausschmiss von Janina Yousse­fi­an geführt hatte, spiel­te in der ausge­strahl­ten Show keine Rolle mehr. Am Mittwoch soll Tara Tabitha zur Dschun­gel­prü­fung. Die Show entsteht coronabe­dingt in Südafri­ka statt in Australien.