Sigma­rin­gen — Ab dem morgi­gen Freitag können Eintritts­kar­ten für das Freibad Sigma­rin­gen vor Ort am Ticket­au­to­ma­ten gekauft werden. So haben auch Kurzent­schlos­se­ne die Gelegen­heit, einen schönen Badetag zu erleben.

Der Besucher benötigt zum Ticket­kauf vor Ort ein Kontakt­for­mu­lar. Dieses Dokument findet der Badegast auf der Homepage der Stadt­wer­ke, wo er vorab das Formu­lar bereits ausfül­len kann und anschlie­ßend ausge­druckt zum Freibad mitbringt. Das Kassen­per­so­nal scannt das Ticket ab und macht von dem Formu­lar ein Bild. Anschlie­ßend erfolgt der Zutritt ins Freibad. Wer keine Möglich­keit hat, das Formu­lar zuhau­se auszu­dru­cken, kann auch im Freibad eins ausfül­len. Aller­dings ist die Zahl der auslie­gen­den Formu­la­re begrenzt.  Direkt vor Ort können nur 100 Eintritts­kar­ten pro Zeitab­schnitt­ge­kauft werden. EC-Karten­zah­lung ist am Ticket­au­to­ma­ten momen­tan nicht möglich, deshalb sollen die Freibad­be­su­cher möglichst passend den Eintritts­preis dabei­ha­ben. Die Stadt­wer­ke sind jedoch froh über jeden Besucher, der seine Freibad­kar­te übers Online-Buchungs­sys­tem kauft. Im Service-Center der Stadt­wer­ke Sigma­rin­gen gibt es keinen Eintritts­kar­ten­ver­kauf.