LINDAU — Die Lindau Touris­mus und Kongress GmbH sowie die Inter­na­tio­na­le Boden­see Touris­mus GmbH (IBT) betreu­ten vom 17. bis 20. Septem­ber sechs Reise­ver­an­stal­ter aus Nord- und Mittel­ita­li­en, die im Rahmen eines FamTrips (Defini­ti­on: Familar­sa­ti­on-Trips) die Vierlän­der­re­gi­on besuch­ten.

Es war der Auftakt für die erste inter­na­tio­na­le Marke­ting­ak­ti­vi­tät am Boden­see nach dem Ausbruch der Corona-Pande­mie: Vom 17. bis 20. Septem­ber gastier­ten insge­samt sechs Reise­ver­an­stal­ter aus Nord- und Mittel­ita­li­en in der Vierlän­der­re­gi­on und wurden dabei von Vertre­tern der Lindau Touris­mus und Kongress GmbH sowie der Inter­na­tio­na­len Boden­see Touris­mus GmbH persön­lich betreut. „Im Rahmen sogenann­ter FamTrips laden wir regel­mä­ßig Reise­ver­an­stal­ter und Agentu­ren ein, unser touris­ti­sches Angebot rund um den Boden­see kennen­zu­ler­nen“, erklärt Lina Flohr, die bei der LTK GmbH für die Marke Boden­see Trips and Tours verant­wort­lich ist. „Bei einem Kurzauf­ent­halt lernen unsere Gäste dann Unter­künf­te, mögli­che Freizeit­ak­ti­vi­tä­ten und kultu­rel­le Highlights kennen.“

Aufge­scho­ben ist nicht aufge­ho­ben

„Nachdem der ursprüng­lich geplan­te FamTrip im April 2020 aufgrund des Lockdowns ausfal­len musste, freuten wir uns jetzt umso mehr, die Gäste aus Itali­en nun begrü­ßen zu dürfen“, erzählt Lina Flohr. Unter­stützt wurde die LTK-Mitar­bei­te­rin von zwei Reprä­sen­tan­ten der IBT, Antonio Vezzo­so und Chris­tia­ne Stein. Während ihres zweitä­gi­gen Aufent­halts in Lindau erhiel­ten die Gäste im Rahmen einer italie­nisch­spra­chi­gen Stadt­füh­rung wissens­wer­te Hinter­grund­in­for­ma­tio­nen über die Insel- und Garten­stadt. „Durch die kleine Gruppen­grö­ße hatten wir zudem die Gelegen­heit mit den Reise­ver­an­stal­tern näher ins Gespräch zu kommen“, berich­tet Lina Flohr. „Unsere Gäste waren durch­weg begeis­tert vom Charme und mediter­ra­nen Flair der Insel- und Garten­stadt. Einige Reise­ver­an­stal­ter haben Lindau außer­dem bereits in ihrem Programm.“

Belebung der Neben­sai­son

Lindau ist bei vielen inter­na­tio­na­len Reise­ver­an­stal­tern bereits bekannt. Bei italie­ni­schen Reise­agen­tu­ren wurde die Insel- und Garten­stadt in den vergan­ge­nen Jahren vor allem durch die Hafen­weih­nacht auch im Winter zuneh­mend belieb­ter. Die Lindau Touris­mus und Kongress GmbH rechnet damit, dass Itali­en als naher Quellen­markt in der nächs­ten Zeit zusätz­lich an Bedeu­tung gewin­nen wird. „Die jetzi­ge Reise hat gezeigt, dass sich ein Besuch in Lindau und in der gesam­ten Region beispiels­wei­se auch im Septem­ber und somit in der Neben­sai­son lohnt“, weiß LTK-Geschäfts­füh­rer Carsten Holz. „Die Vierlän­der­re­gi­on hat sehr viel zu bieten – mit der Incom­ing-Leistung von Boden­see Trips & Tours geben wir unseren Gästen nicht nur die Möglich­keit, an einem Tag gleich alle vier Länder zu berei­sen, sondern bieten den Geschäfts­part­nern der Reise­agen­tu­ren und Reise­ver­an­stal­tern auch direkt buchba­re Angebo­te“, so Holz weiter.

Über Boden­see Trips & Tours

Unter der Marke Boden­see Trips & Tours tritt die Lindau Touris­mus und Kongress GmbH seit 2019 inter­na­tio­nal als Ansprech­part­ner für Agentu­ren, Reise- und Kongress­ver­an­stal­ter auf und agiert damit als Incom­ing-Agentur in der gesam­ten Vierlän­der­re­gi­on. Boden­see Trips & Tours vermit­telt inter­na­tio­na­len sowie natio­na­len Gästen unter anderem Unter­künf­te, Ausflü­ge und Touren rund um den Boden­see.