HEILIGENBERG — Am Diens­tag­abend  gegen 18.47 Uhr wurde die gesam­te Freiwil­li­ge Feuer­wehr Heili­gen­berg mit allen drei Abtei­lun­gen wegen eines gemel­de­ten Gebäu­de­brands im Ortsteil Röhren­bach alarmiert. Weite­re Einsatz­kräf­te rückten von den Feuer­weh­ren aus Pfullen­dorf und Salem an. 

Vor Ort zeigte sich, dass ein Schup­pen­an­bau des in der Region als Schwes­tern­haus bekann­ten und mitten im Dorf gelege­nen Gebäu­des brann­te. Da das Feuer drohte auf das derzeit unbewohn­te Haupt­ge­bäu­de überzu­grei­fen, wurde nach wenigen Minuten das Alarm­stich­wort auf Feuer F 3 erhöht und damit weite­re Kräfte zur Verstär­kung alarmiert. So übernahm die Führungs­grup­pe der Freiwil­li­gen Feuer­weh­ren Salem und Frickin­gen die Unter­stüt­zung des Einsatz­lei­ters, die Drehlei­tern aus Pfullen­dorf und Wilhelms­dorf bleiben in Bereitstellung.

Zur Versor­gung der Angriffs­trupps mit Atemschutz­ge­rä­ten wurde der Geräte­wa­gen Atemschutz-Strah­len­schutz aus Markdorf mit drei Feuer­wehr­leu­ten angefor­dert. Nach einer dreivier­tel Stunde konnte von Einsatz­lei­ter Johan­nes Leppert “Feuer unter Kontrol­le” gemel­det werden. Den Einsatz­kräf­ten ist es gelun­gen, das Wohnhaus unter Einsatz von zahlrei­chen Strahl­roh­ren zu halten. Nachlösch­ar­bei­ten zogen sich aber noch bis in die Nacht. Im Einsatz war die Feuer­wehr zeitwei­lig mit insge­samt 66 Einsatz­kräf­ten und 18 Fahrzeu­gen, das DRK war mit 18 Helfern vor Ort. Die Krimi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che aufge­nom­men, zur Schadens­hö­he kann die Feuer­wehr keine Angaben machen.

Einge­setz­te Kräfte vor Ort:
— Freiwil­li­ge Feuer­wehr Heiligenberg
— Freiwil­li­ge Feuer­wehr Pfullen­dorf (SIG)
— Freiwil­li­ge Feuer­wehr Salem
— Freiwil­li­ge Feuer­wehr Frickingen
— Freiwil­li­ge Feuer­wehr Markdorf
— Freiwil­li­ge Feuer­wehr Wilhelms­dorf (RV)
— DRK Rettungs­dienst und SEG
— Stellv. Kreis­brand­meis­ter Alexan­der Amann
— Kreisfeuerwehrpressesprecher
— Bürger­meis­ter Frank Amann, Heiligenberg
— Ordnungs­amt Heiligenberg
— Landespolizei

210202 Brand Heili­gen­berg 09