TUTTLINGEN — Bei der Verga­be des Lehrprei­ses der Hochschu­le Furtwan­gen (HFU) wurden gleich zwei Vorle­sun­gen von Dozie­ren­den des Hochschul­cam­pus Tuttlin­gen von Studie­ren­den ausge­zeich­net: „Kogni­ti­ve Psycho­lo­gie“ und „Maschi­nen­ele­men­te“. Der HFU-Preis ehrt Dozie­ren­de für deren heraus­ra­gen­de didak­ti­sche und media­le Vorle­sungs­ge­stal­tung.

Bei der Verlei­hung wurden Lehrver­an­stal­tun­gen der vergan­ge­nen beiden Semes­ter berück­sich­tigt: Dr. Gerald Schmidt, Profes­sor für Angewand­te Kogni­ti­ons­psy­cho­lo­gie am Tuttlin­ger HFU-Campus, erhielt die Auszeich­nung für seine Vorle­sung „Kogni­ti­ve Psycho­lo­gie“ im digita­len Sommer­se­mes­ter 2020. Das Fach lehrt er im Studi­en­gang Ingenieur­psy­cho­lo­gie. Ebenso wurde die Übung „Maschi­nen­ele­men­te“ von Labor­in­ge­nieur Matthi­as Schrei­yäck im Winter­se­mes­ter 2019/2020 von den Studie­ren­den mit dem HFU-Lehrpreis gekürt. Beide lande­ten jeweils unter den besten drei Plätzen für ihr Semes­ter. „Der HFU-Lehrpreis ehrt uns beson­ders, weil er von unseren Studie­ren­den verge­ben wird“, so die Preis­trä­ger.

Lehre in Corona-Zeiten: „Das funktio­niert nur, weil man sich kennt!“

Aufgrund der Corona-Pande­mie finden seit April 2020 Vorle­sun­gen an der HFU im digita­len Format statt. „Was wir hier machen ist weitaus mehr als eine reine Wissens­ver­mitt­lung: Bei der Lehre geht es um Vertrau­en und um die Inter­ak­ti­on zwischen Dozie­ren­den und Studie­ren­den. Die gemein­sa­me Wellen­län­ge ist in diesem Zusam­men­hang bedeu­tend. Wir brauchen eine Verbin­dung zuein­an­der und ein Gespür fürein­an­der. Ohne sich gegen­sei­tig zu kennen, wären solche Vorle­sun­gen, wie sie in diesem digita­len Ausnah­me­se­mes­ter 2020 statt­ge­fun­den haben, nicht möglich gewesen“, ist Psycho­lo­ge und Profes­sor Dr. Gerald Schmidt überzeugt.

 Lehre in Corona-Zeiten: „Mega Respekt an Profes­sor Schmidt!“

Die Studie­ren­den argumen­tie­ren: „Profes­sor Schmidt hatte das beste Lernkon­zept und die witzigs­ten Videos. Mit ihm hat Lernen in Corona-Zeiten Spaß gemacht und es war durch regel­mä­ßi­ge Live-Frage­stun­den auch persön­lich. Die sicht­ba­re Freude am Lehren und das eigene Inter­es­se am vermit­tel­ten Stoff haben das Corona-Semes­ter aufge­lo­ckert und optimal in die Situa­ti­on gepasst. Er hat aus Sicht der Studie­ren­den die beste Metho­de für Online­leh­re gefun­den und durch seine Persön­lich­keit komplet­tiert. Mega Respekt an Profes­sor Schmidt!“

Preis­trä­ger HFU-Lehrpreis für das Winter­se­mes­ter 2019/2020

  • Profes­sor Dr. Olaf Neiße: „Mathe­ma­tik für Infor­ma­ti­ker 1“
  • Profes­sor Dr. Robert Richter: „Funkti­ons­stö­run­gen des Bewegungs­sys­tems“
  • Matthi­as Schrei­yäck: „Maschi­nen­ele­men­te“
  • Der Preis für Lehrbe­auf­trag­te geht an Franzis­ka Satzin­ger für „Global Health“.

 

Preis­trä­ger HFU-Lehrpreis für das digita­le Sommer­se­mes­ter 2020

  • Platz 1: Profes­sor Dr. Thomas Schiepp: „Aktorik“
  • Platz 2: Profes­sor Dr. Holger Conzel­mann: „Mathe­ma­tik 2“
  • Platz 3: Profes­sor Dr. Gerald Schmidt: „Kogni­ti­ve Psycho­lo­gie“
  • Der Preis für Lehrbe­auf­trag­te geht an Carolin Franz für „User Experi­ence Design“.

www.hfu-campus-tuttlingen.de