Kultur unter freiem Himmel, vor der Stadt­mau­er Ravens­burg – bietet das Hirsch­gra­ben Open-Air. Kultur­ak­teu­re aus Ravens­burg haben sich zusam­men­ge­schlos­sen, und ein abwechs­lungs­rei­ches Veran­stal­tungs­pro­gramm auf die Beine gestellt. Vom 9. – 13. Septem­ber kann im Hirsch­gra­ben Musik, Litera­tur und Theater genos­sen werden.

Den Auftakt macht am Mittwoch­abend Ravens­Buch mit der Autorin und Regis­seu­rin Doris Dörrie. Sie stellt ihr Buch “Leben, schrei­ben, atmen.” vor, in dem es um das Glück des tägli­chen Schrei­bens geht. Ottokar’s Puppen­thea­ter spielt am Mittwoch­mit­tag und Donners­tag­mit­tag “Leono­res Mond” für Kinder und deren Famili­en ab 5 Jahren. In dem Märchen von James Thurber geht es um Wahrheit und Lüge. Am Donners­tag­abend präsen­tiert die Zehnt­scheu­er die Band “Ganki­no Circus”, die fränki­sches Musik­ka­ba­rett im Gepäck haben. Freitag­vor­mit­tag gibt es eine Märchen­le­sung für Famili­en, in der Annika Hoffmann “Ein Märchen aus dem Land der Wüsten und Oasen” erzählt. Auf Einla­dung des Kapuzi­ner Kreativ­zen­trum geben am Freitag­abend Toby Hofmann, KiTZ und ELIS NOA Konzer­te. Am Samstag­vor­mit­tag unter­hält das Stadt­or­ches­ter mit Musik zur Markt­zeit. Danach steht am Nachmit­tag die Ravens­bur­ger Band “Neon Diamond” sowie der Sänger Titus Waldner aus Wien auf der Open Air Bühne. Am Abend darf das Publi­kum dann mitmi­schen – beim Impro­thea­ter vom Theater Ravens­burg. Am Sonntag­vor­mit­tag erzählt der Ravens­bur­ger Bertram Kaes Geschich­ten vom Schmu­cker­hof, und das Finale bildet Jazzti­me mit dem “Joo Kraus Quartett”.

Für alle Veran­stal­tun­gen sind Tickets im Vorver­kauf erhält­lich. Es wird erbeten, Tickets im Vorver­kauf zu kaufen, um Warte­schlan­gen an der Abend­kas­se zu vermei­den und die Besucher­nach­ver­fol­gung zu ermög­li­chen. Zu einigen Veran­stal­tun­gen gibt es freien Eintritt, eine Platz­re­ser­vie­rung ist jedoch ebenfalls auf Grund der Nachver­fol­gung der Besucher erfor­der­lich. Tickets gibt es im Vorver­kauf unter www.reservix.de sowie bei allen bekann­ten reser­vix-Vorver­kauf­stel­len. Bei schlech­tem Wetter werden die Veran­stal­tun­gen ins Konzert­haus verlegt. Tickets der 1. Katego­rie behal­ten ihre Gültig­keit für das Konzert­haus, Tickets der 2. Katego­rie können im Fall einer Verle­gung ins Konzert­haus zurück­ge­ge­ben werden.