IMMENSTADT (dpa/lby) — Bei einem Streit zwischen zwei Gruppen ist ein junger Mann in Immen­stadt im Allgäu mit einem Messer verletzt worden. Drei der Männer waren in der Nacht von Freitag auf Samstag in einen Konflikt geraten. Dabei zog ein 19-Jähri­ger ein Messer, wie die Polizei mitteilte.

Durch einen Schlag ins Gesicht wehrte sein Kontra­hent den Angriff mit dem Messer ab. Der 19-Jähri­ge wurde dann von seinen Gegnern zu Boden gebracht und bis zum Eintref­fen der Einsatz­kräf­te festge­hal­ten. In dem Gedrän­ge wurde ein 22-Jähri­ger mit dem Messer an der Schul­ter leicht verletzt.

Die Ursache des Konflikts ist nicht bekannt. Es sei vermut­lich eine «dem Alkohol geschul­de­te Ausein­an­der­set­zung» gewesen, so ein Sprecher der Polizei. Der 19-Jähri­ge muss sich nun wegen gefähr­li­cher Körper­ver­let­zung, Bedro­hung und dem Verstoß gegen das Waffen­ge­setz verantworten.