Tuttlin­gen — Mit dem Start ihrer Berufs­aus­bil­dung begann am 01. Septem­ber 2020 für 37 kaufmän­ni­sche und gewerb­lich-techni­sche Auszu­bil­den­de ein neuer, aufre­gen­der Lebens­ab­schnitt: Zum Ausbil­dungs­be­ginn veran­stal­te­te KARL STORZ auch in diesem Jahr zwei Einfüh­rungs­ta­ge, an denen sich die Berufs­ein­stei­ger gegen­sei­tig kennen­ler­nen und mit ihrem neuen Ausbil­dungs­be­trieb vertraut machen konnten.

Beim diesjäh­ri­gen Ausbil­dungs­start brach­te KARL STORZ mit virtu­el­len Forma­ten und dem persön­li­chen Austausch unter­ein­an­der das Beste aus zwei Welten zusam­men. So wurden die Berufs­an­fän­ger zunächst in zwei Gruppen aufge­teilt und per Video­kon­fe­renz­schal­tung mitein­an­der verbun­den. Gestar­tet wurde mit einer Begrü­ßungs- und Vorstel­lungs­run­de mit den Ausbil­dern und Vertre­tern der Perso­nal­ab­tei­lung. Darüber hinaus erhiel­ten die Auszu­bil­den­den allge­mei­ne Infor­ma­tio­nen zum Unter­neh­men, zur Ausbil­dung und zum Umgang mit der aktuel­len Corona-Pande­mie. Unter Berück­sich­ti­gung der gelten­den Hygie­ne- und Schutz­maß­nah­men konnten sich die jungen Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter bei verschie­de­nen Gruppen­auf­ga­ben