LINDAU – Der Landkreis Lindau ist Träger der weiter­füh­ren­den Schulen und hat in den vergan­ge­nen Jahren Millio­nen für den Betrieb, die Ausstat­tung, den Gebäu­de­un­ter­halt, die energe­ti­sche Sanie­rung und den Neubau von Schulen und Turnhal­len aufge­wen­det. Auch heuer wurde wieder kräftig inves­tiert, so etwa 1,2 Millio­nen Euro in die energe­ti­sche Sanie­rung des Fachtrakts der Realschu­le Linden­berg und 120.000 Euro in die Erneue­rung der dorti­gen Werkräu­me. Auch die Heizun­gen sowohl an der Realschu­le als auch am Gymna­si­um Linden­berg wurden in 2020 für jeweils etwa 150.000 Euro erneu­ert. Außer­dem wurden PV-Anlagen zur Gewin­nung von Solar­strom auf den Dächern der Sankt-Martin-Schule und der Sport­hal­le der Realschu­le Linden­berg angebracht. „Wir inves­tie­ren in die Köpfe der jungen Genera­ti­on und schaf­fen gute Lehr- und Lernbe­din­gun­gen“, freut sich Landrat Elmar Stegmann. „Gleich­zei­tig tun wir etwas für den Klima­schutz.“

Der Fachtrakt an der Realschu­le in Linden­berg wurde im Jahr 1975 errich­tet. Nach all den Jahren gab es nun spezi­ell im Bereich des Flach­dachs sowie bei den Fenster­ele­men­ten größe­re bauli­che Mängel. Das komplet­te Flach­dach wurde nun saniert und mit einer zusätz­li­chen Dämmschicht energe­tisch aufge­wer­tet. Darüber hinaus wurden alle Licht­kup­peln durch neue ersetzt und Fenster­ele­men­te und Eingangs­tü­ren ausge­tauscht. Auch der Sonnen­schutz und dessen Steue­rung für die Süd- und Ostsei­te des Gebäu­des ist neu.

Das Haupt­ge­bäu­de der Realschu­le Linden­berg wurde 2010 grund­le­gend energe­tisch saniert. Am Ostflü­gel wurde ein neuer Erwei­te­rungs­bau in Passiv­bau­wei­se angebaut. Auch die Turnhal­le ist erneu­ert. „Mit der Sanie­rung des Fachtrakts und dem Einbau eines Block­heiz­kraft­wer­kes ist nun die energe­ti­sche Sanie­rung der Schule komplett abgeschlos­sen“, erklärt Stegmann. Von den aktuel­len Baukos­ten in Höhe von 1,2 Millio­nen Euro werden dem Landkreis vom Freistaat 500.000 Euro über die Förder­maß­nah­me „Kommu­nal­in­ves­ti­ti­ons­pro­gramm-Schul­in­fra­struk­tur-KIP‑S“ erstat­tet.