ISNY – Aufgrund der großen Nachfra­ge gibt es einen Zusatz­ter­min für den bereits ausver­kauf­ten Lieder­abend „Bezie­hungs­Bro­cken“ im Rahmen der Landes­li­te­ra­tur­ta­ge: Am 4. Novem­ber, 19.30 Uhr, sind Caroli­ne Schnit­zer (Mezzo­so­pran) und Bang-In Jung (Klavier) nochmals im Refek­to­ri­um des Isnyer Schlos­ses zu Gast. Tickets sind online unter www.isny.reservix.de und im Büro für Touris­mus der Isny Marke­ting GmbH erhält­lich.

Im Mittel­punkt des Konzer­tes steht die Hesse Trilo­gie von René Giessen. Der weltweit tätige Dirigent und Kompo­nist lebte im Allgäu und arbei­tet seit 2015 in Berlin. Mit dem Werk vertont Giessen Gedich­te von Stefa­nie Kemper, Biolo­gin und Schrift­stel­le­rin aus Maier­hö­fen. Sie bezieht sich in ihren Texten auf Erzäh­lun­gen von Hermann Hesse. Das Werk umfasst die Stücke „Klein und Wagner“, „Siddhar­tha“ und „Knulp­scher Gesang“.

Caroli­ne Schnit­zer ist in Wangen im Allgäu geboren und schloss ihr Master­stu­di­um 2020 als Mezzo­so­pra­nis­tin an der Hochschu­le für Musik Hanns Eisler Berlin ab. In Isny singt sie Lieder von René Giessen und anderen Kompo­nis­ten. Bang-In Jung ist in Gwangju/Südkorea geboren und studier­te in Seoul Klavier und Musik­wis­sen­schaft, anschlie­ßend mit Abschluss als Master­stu­di­en­gang an der Humboldt Univer­si­tät Berlin. Sie war bereits als Korre­pe­ti­to­rin bei zahlrei­chen namhaf­ten Auffüh­run­gen tätig, z. B. an der Deutschen Oper Berlin oder bei den Bayreu­ther Festspie­len für die Kinder­oper.

Der Kompo­nist René Giessen gibt um 18.45 Uhr eine Einfüh­rung zum Programm. Das Konzert findet im kleinen und exklu­si­ven Rahmen im wunder­schö­nen Refek­to­ri­um des Isnyer Schlos­ses statt.

Tickets sind bei der Isny Marke­ting GmbH – Büro für Touris­mus, Unterer Graben­weg 18, Tel. 07562 975630, info@isny-tourismus.de, bei allen Reser­vix-Vorver­kaufs­stel­len oder online über www.isny.reservix.de erhält­lich. Veran­stal­ter ist die Isny Marke­ting GmbH mit freund­li­cher Unter­stüt­zung des Rotary Clubs Wangen Isny Leutkirch.