TUTTLINGEN — Für jede junge Frau und jeden jungen Mann dürfte dieser Moment wohl einer der wichtigs­ten in ihrem oder seinem Berufs­le­ben sein: die feier­li­che Überga­be der Gesel­len­brie­fe zum Ende der Ausbil­dung. 18 ehema­li­ge STORZ-Azubis können nun stolz darauf sein, es geschafft zu haben. Nach ihren Prüfun­gen ehrte sie die STORZ-Ausbil­dungs- und Geschäfts­lei­tung im Rahmen einer gemein­sa­men Feier im Gasthaus Krone in Mühlheim. Dabei sparte man nicht mit Lob für die erbrach­ten Leistungen.

Es gehört zum guten Ton in einem Famili­en­un­ter­neh­men, „Danke“ zu sagen, wenn sich die Gelegen­heit dazu bietet. „Danke und herzli­chen Glück­wunsch“ sagten denn auch Georg Graf Kessel­stadt, geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter, und STORZ-Geschäfts­füh­rer Markus Elsen, die sich sicht­lich über den Nachwuchs freuten. Zwölf ehema­li­ge Azubis hatten es zur gemein­sa­men Feier in die Krone geschafft. Sechs waren verhindert.

Zu den abwesen­den gehör­te auch Straßen­bau­er Jonas Häring, der mit 98 Punkten und der Note 1,0 Jahrgangs­bes­ter wurde bei STORZ und künftig ein Jahr lang den roten Azubi-Flitzer kosten­los fahren darf. Ihm will man die Autoschlüs­sel später überrei­chen. Zweiter mit vorzüg­li­chen 97,35 Punkten und ebenfalls einem „Sehr gut“ wurde Chris­toph Reich­le (Straßen­bau­er / Berufs­kol­leg). Ein „Sehr gut“ hatte auch Angela Dunima­g­lo­s­ka als IT-Kauffrau mit 93 Punkten erzielt.

Doch nicht nur diese drei ehema­li­gen Azubis konnten sich über großes Lob von Seiten ihrer Chefs und Ausbil­der freuen. „Wir sind glück­lich, dass Sie alle STORZ die Treue halten wollen“, sagte Graf Kessel­statt in seiner Anspra­che. „Nutzen Sie Ihre Chancen in unserem Unter­neh­men. Sie alle haben den Marschall­stab im Tornis­ter!“ Auch Markus Elsen lud die neuen Gesel­lin­nen und Gesel­len ein, im Hause STORZ Karrie­re zu machen. „Dies ist wieder ein guter Ausbil­dungs­jahr­gang, worüber wir uns sehr freuen, beson­ders, weil wir heute auch drei junge Damen losspre­chen können“, sagte er. Da stimm­ten ihm Herbert Aggeler und Sandra Lehrmay­er von der Ausbil­dungs­lei­tung sowie die anwesen­den Bereichs­lei­ter Fabian Schwa­ger (IT-Abtei­lung), Chris­ti­an Hauke (Zentral­la­bor) und Chris­ti­an Kopp (STORZ Service) gerne zu. Indivi­du­el­le Würdi­gun­gen, kleine Anekdo­ten aus der Ausbil­dungs­zeit sowie ein zünfti­ges gemein­sa­mes Essen runde­ten die diesjäh­ri­ge Losspre­chung ab.

Die neuen Gesel­lin­nen und Gesel­len im Einzel­nen: Jonas Häring, Fabian Bertsche, Seyed Ali Musawi, Mirsad Nukic, Jessy James Kaisler (Straßen