Mont Aigou­al (SID) — Der kasachi­sche Radpro­fi Alexej Luzen­ko hat die sechs­te Etappe der 107. Tour de France gewon­nen. Der 27-Jähri­ge vom Team Astana feier­te nach 191 km bei der Bergan­kunft am Mont Aigou­al einen Erfolg als Ausrei­ßer. Luzen­ko hatte im Ziel 55 Sekun­den Vorsprung auf den Spani­er Jesus Herra­da (Cofidis). Dritter wurde der belgi­sche Olympia­sie­ger Greg Van Averma­et (CCC Team/+ 2:15 Minuten).

Als bester Deutscher erreich­te Ex-Meister Maximi­li­an Schach­mann (Berlin/+ 2:53) das Ziel auf dem 17. Rang. Auch die deutsche Klasse­ment-Hoffnung Emanu­el Buchmann, Schach­manns Kapitän beim Team Bora-hansgro­he, beende­te das Rennen als 19. an der Seite der Top-Favori­ten und büßte keine Zeit ein. Das Gelbe Trikot trägt weiter der Brite Adam Yates (Mitchel­ton-Scott).