BAD SAULGAU/LONDON (dpa) — Nach ihrem märchen­haf­ten Lauf in Wimble­don geht es für Tatja­na Maria zunächst in die deutsche Heimat. An ein Karrie­re­en­de denkt die zweifa­che Mutter mit 34 noch lange nicht.

Mit ein paar Andenken aus dem Souve­nir­la­den verließ Tatja­na Maria den Ort ihres größten Erfolges.

Nachdem sie abends noch mal auf ihr Wimble­don-Märchen angesto­ßen hatte, will die 34-Jähri­ge schon am Samstag ihre Bundes­li­ga-Mannschaft des TC Brede­ney zumin­dest als Zuschaue­rin beim Kampf um die Meister