Das Corona­vi­rus kommt mit aller Kraft zurück, das Land droht die Kontrol­le zu verlie­ren. Die Landes­re­gie­rung in Baden-Württem­berg verschärft deshalb die Masken­pflicht an Schulen.

«Die Erwei­te­rung der Masken­pflicht ab Klasse 5 auf den Unter­richt gilt ab einer landes­wei­ten 7‑Tages-Inzidenz von über 35», teilte eine Spreche­rin des Kultus­mi­nis­te­ri­ums am Freitag mit. «Wir werden heute die Schulen darüber infor­mie­ren, dass dies dann ab kommen­den Montag zu beach­ten ist.» Bislang gilt die Masken­pflicht ab Klasse fünf und an weiter­füh­ren­den Schulen in Baden-Württem­berg ledig­lich auf sogenann­ten Begeg­nungs­flä­chen wie Schul­flu­ren, Aula und Toilet­ten.

Am Donners­tag lag die Inzidenz, also die Anzahl der neu auftre­ten­den Erkran­kun­gen im Südwes­ten bei 38 Neuin­fek­tio­nen pro 100.000 Einwoh­ner inner­halb einer Woche. In Stutt­gart war dieser Wert mit 82,9 am höchs­ten.

Die Masken­pflicht im Unter­richt sei in dem im Septem­ber einge­führ­ten dreistu­fi­gen Alarm-System der Landes­re­gie­rung im Kampf gegen eine zweite Welle für die kriti­sche Phase vorge­se­hen worden, sagte die Spreche­rin des Minis­te­ri­ums. Minis­ter­prä­si­dent Winfried Kretsch­mann (Grüne) kündig­te am Freitag an, dass die Bürger damit rechnen müssten, dass spätes­tens am Montag die dritte Pande­mie­stu­fe ausge­ru­fen werde.