Knapp zwei Monate vor Beginn planen die Organi­sa­to­ren der Nordi­schen Ski-WM in Oberst­dorf weiter­hin mit Zuschau­ern. Dies sagte Geschäfts­füh­rer Moritz Beckers-Schwarz am Diens­tag in einer extra einbe­ru­fe­nen Video-Runde in Oberstdorf.

Das Event, bei dem Skisprin­ger, Nordi­sche Kombi­nie­rer und Langläu­fer ihre Weltmeis­ter suchen, findet von 23. Febru­ar bis 7. März 2021 im Allgäu statt. Beckers-Schwarz sagte, man setze in den Planun­gen auf eine Masken­pflicht auf dem Veran­stal­tungs­ge­län­de. Derzeit kalku­lie­re man mit 2500 Zuschau­ern in der Skisprung-Arena und 2000 Fans im Langlaufstadion.

Bei der derzeit laufen­den Vierschan­zen­tour­nee sind Zuschau­er unter­sagt. Statt der üblichen Kulis­se von über 20 000 Fans befin­den sich diesmal ein paar hundert Pappka­me­ra­den, auf denen auch die ehema­li­gen Winter­sport-Asse Peter Schli­cken­rie­der und Felix Neure­u­ther abgebil­det sind, im Stadi­on. Ob zur WM nach Oberst­dorf Fans dürfen, wird maßgeb­lich von der Corona-Situa­ti­on im Febru­ar und den daraus folgen­den politi­schen Entschei­dun­gen abhängen.