Soviel ist sicher: So wie früher werden die in Halle/Saale drei Auftrit­te vor je maximal 4000 Besuchern nicht ausfal­len, schon allein wegen der Masken­pflicht.

In der Arena der Messe­stadt spielt Popstar Tim Bendzko drei Konzer­te. Bis zu 4000 Besucher sollen in der Halle sein. Die Wissen­schaft­ler wollen mit Senso­ren und anderen Hilfs­mit­teln deren Laufwe­ge überwa­chen, fluores­zie­ren­des Desin­fek­ti­ons­mit­tel soll sicht­bar machen, welche Flächen beson­ders oft angefasst werden. Auch der Flug der Aeroso­le — kleins­te Parti­kel-Mischun­gen, die das Virus tragen können — soll nachvoll­zo­gen werden.

Ziel ist nach Angaben der Medizi­ner ein mathe­ma­ti­sches Modell, mit dem das Risiko eines Corona­aus­bruchs nach einer Großver­an­stal­tung in einer Halle bewer­tet werden kann. Damit das Konzert­ex­pe­ri­ment nicht selbst zu einem sogenann­ten Super­sprea­der-Event wird, müssen alle freiwil­li­gen Teilneh­mer eine FFP2-Maske tragen. Außer­dem absol­vier­ten alle vorab einen Corona-Test.