TUTTLINGEN — Unglaub­li­che 684.623 Kilome­ter haben die Stadt­rad­le­rin­nen und Stadt­rad­ler in diesem Jahr gemein­sam erreicht und damit die Leistung vom Vorjahr nahezu verdop­pelt. Am Montag­abend ehrte OB Micha­el Beck die jeweils besten drei in den Einzel­ka­te­go­rien.

In sechs verschie­de­nen Katego­rien wurden die aktivs­ten Radeln­den in Tuttlin­gen am Montag geehrt: Beste Frauen, beste Männer, beste Schule, beste Firma, bestes Team privat/Vereine und radak­tivs­tes Team (Kilome­ter pro Person). Außer­dem wurde auch der beson­de­re Einsatz der drei Stadt­ra­deln-Stars gewür­digt, die zusam­men über 5.000 Kilome­ter erradelt haben und dabei drei Wochen lang komplett auf die Nutzung ihres Autos verzich­tet hatten. Ihren Schlüs­sel hatten sie solan­ge OB Micha­el Beck überge­ben.

OB Beck freute sich über die enorme Zahl der geradel­ten Kilome­ter und hob gleich­zei­tig hervor, dass in Tuttlin­gen weit mehr Radler am Stadt­ra­deln teilge­nom­men hätten, als in anderen Städten vergleich­ba­rer Größe. Noch sei das Stadt­ra­deln 2020 nicht beendet, aber es deute gerade alles darauf hin, dass Tuttlin­gen in seiner Katego­rie – Städte zwischen 10.000 und 49.999 Einwoh­ner – in diesem Jahr den Sieg errun­gen hätte und sich somit gegen den „Dauer­kon­kur­ren­ten“ Leer durch­set­zen konnte. „Ein Stück weit hat die Corona-Pande­mie dazu beigetra­gen, dass wir in diesem Jahr noch mehr geradelt sind.“, so OB Beck. Aber auch das Wetter sei auf der Seite der Radler gewesen und man könne einfach erken­nen, dass sich das Stadt­ra­deln, auch dank des Teams um den Radbe­auf­trag­ten der Stadt, Oliver Bock, fest in Tuttlin­gen etabliert habe.

Neben dem Wettbe­werbs­ge­dan­ken schaf­fe das Stadt­ra­deln selbst­ver­ständ­lich Aufmerk­sam­keit für die Themen Radver­kehr und Klima­schutz im Allge­mei­nen, fasst es OB Beck zusam­men. So wurden allein im Teilnah­me­zeit­raum in Tuttlin­gen dieses Jahr 101 Tonnen CO² vermie­den. Konkret sei vor allem die Radwe­ge­sa­nie­rung ein wichti­ger Punkt, der dieses Jahr verstärkt angegan­gen würde. Daneben würden im Rahmen der Bahnhofs­sa­nie­rung auch Projek­te wie der Durch­bruch der Bahnhofs­un­ter­füh­rung und Anschluss an den Donau­rad­weg in naher Zukunft umgesetzt. „Unsere Stadt hat eine Größe, die es hergibt, dass man die meisten Wege mit dem Rad zurück­le­gen kann. Der Verkehr in der Stadt wird sich entspre­chend verän­dern.“, fasst OB Beck zusam­men.

Die besten Radle­rin­nen und Radler erhiel­ten Gutschei­ne der Firma Nerz, Stadt­ra­del-Einkaufs­ta­schen für den Gepäck­trä­ger und die Preis­trä­ger in der Wertung beste Firma und beste Schule – Aescu­lap und OHG – wurden mit dem Besuch eines Eiswa­gens direkt vor Ort belohnt. Ein beson­de­rer Dank geht hierbei an die Sponso­ren Hettich Zentri­fu­gen, Zweirad Center Nerz, Kreis­spar­kas­se Tuttlin­gen und Gränz­bo­te Tuttlin­gen.

Die Ergeb­nis­se im Einzel­nen:

Beste Frauen:

  1. Conny Lieber­mann, Aescu­lap AG, 1527,2 Kilome­ter
  2. Kerstin Schmidt, Stadt­ver­wal­tung Tuttlin­gen, 1428 Kilome­ter
  3. Stefa­nie Sydow, Aescu­lap AG, 1407,1 Kilome­ter

Beste Männer:

  1. Guiller­mo Jennert, Aescu­lap AG, 2728,4 Kilome­ter
  2. Jan Schmie­der, Immanu­el-Kant-Gymna­si­um, 2626,7 Kilome­ter
  3. Flori­an Rieß, Stadt Tuttlin­gen, Abtei­lung Jugend, 2525,2 Kilome­ter

Beste Schule:

  1. Otto-Hahn-Gymna­si­um, 679 Radler, Vertre­ter: Stefan Reif, 130.625 Kilome­ter
  2. Immanu­el-Kant-Gymasi­um, 402 Radler, Vertre­ter: Steffen Boer, 73.888 Kilome­ter
  3. Ludwig-Uhland-Realschu­le, 154 Radler, Vertre­te­rin: Eva Hermann, 24.575 Kilome­ter

Beste Firma:

  1. Aescu­lap AG, 187 Radler, Vertre­ter: Nikolas Oberascher, 52.011 Kilome­ter
  2. Karl Storz Aktiv, 196 Radler, Vertre­ter: Nader Hassanz­adeh, 47.089 Kilome­ter
  3. Stadt­ver­wal­tung Tuttlin­gen, 92 Radler, Vertre­te­rin: Kerstin Schmidt, 29.208 Kilome­ter

Bestes Team privat/Vereine:

  1. Schnee­schuh Verein Tuttlin­gen, 29 Radler, Vertre­ter: Bernd Kramer, 21.537 Kilome­ter
  2. DRK Rettungs­dienst Tuttlin­gen, 29 Radler, Vertre­te­rin: Susan­ne Leibin­ger, 13.338 Kilome­ter
  3. Kirch­turm­rad­ler, 34 Radler, Vertre­ter: Matthi­as Kohler, 11.898 Kilome­ter

Radak­tivs­tes Team (Kilome­ter pro Person):

  1. Bäcke­rei Fußneg­ger, 3 Radler, Claus Fußneg­ger, 1045,4 Kilome­ter
  2. Schnee­schuh Verein Tuttlin­gen, 29 Radler, Bernd Kramer, 742,7 Kilome­ter
  3. Bäcke­rei Heinz, 2 Radler, Marti­na Heinz, 592 Kilome­ter

Stadt­ra­deln-Stars:

  1. Flori­an Rieß, Stadt Tuttlin­gen, Abtei­lung Jugend, 2.525 Kilome­ter
  2. Jens Metzger, Gemein­wohl­öko­no­mie Schwarz­wald-Baar, 1.452 Kilome­ter
  3. Katja Rommels­pa­cher, Gemein­de­rat Tuttlin­gen, 1.401 Kilome­ter