RAVENSBURG — ​Das Regie­rungs­prä­si­di­um Tübin­gen beginnt am Montag, 12. Oktober, mit dem Rückbau der alten B 30 im Bereich Unter- / Obereschach. Der Rückbau verschie­de­ner Abschnit­te der B 30alt im Raum Oberho­fen, Unter- und Obereschach ist eine planfest­ge­stell­te Ausgleichs­maß­nah­me für den Bauab­schnitt VI der B 30neu. Der Rückbau erfolgt in zwei Bauab­schnit­ten:

Erster Bauab­schnitt
Im ersten Bauab­schnitt wird die Kreuzung beim Beton­werk Wolf umgebaut und die bestehen­de Signal­an­la­ge erneu­ert. Zur Durch­füh­rung dieser Arbei­ten ist eine Vollsper­rung der Kreuzung ab dem 12. Oktober 2020 erfor­der­lich.

Der Ost-West-Verkehr von Grünkraut wird von Oberho­fen nach Obereschach und weiter zur B 467 umgelei­tet. Die Umlei­tung für den Verkehr in Richtung Grünkraut erfolgt ab der Kreuzung B 467neu / B 30neu / B 30alt über die B 467neu nach Obereschach und von dort weiter über Oberho­fen in Richtung Grünkraut.

Die Verkehrs­teil­neh­mer die von Tettnang / Lindau bzw. Fried­richs­ha­fen kommend über die alten Bundes­stra­ßen 467 bzw. 30 Richtung Ravens­burg fahren, werden über die B 30neu zur Anschluss­stel­le Ravens­burg Süd umgelei­tet. Die Umlei­tung für den Verkehr von Ravens­burg in Richtung Tettnang / Lindau erfolgt über Untere­schach zur Kreuzung B 467neu / B 30neu / B 30alt. Für den Verkehr in Richtung Fried­richs­ha­fen ergibt sich während des Bauab­schnit­tes 1 keine Änderung.

Die Arbei­ten im Bauab­schnitt 1 werden voraus­sicht­lich am 2. Novem­ber 2020 abgeschlos­sen.

Zweiter Bauab­schnitt
Ab 3. Novem­ber 2020 folgt der Bauab­schnitt 2. Dieser umfasst den Rückbau des direkt nach Untere­schach führen­den Straßen­ab­schnitts der B 30alt. Gleich­zei­tig mit diesen Arbei­ten wird auch die Fahrbahn­de­cke zwischen der Zufahrt zum Gewer­be­ge­biet Maria­tal und der Einmün­dung der K 7983 bei Torken­wei­ler erneu­ert. Hierzu muss die B 30alt zwischen Ravens­burg und Untere­schach voll gesperrt werden. Der Verkehr Richtung Tettnang / Lindau bzw. Fried­richs­ha­fen wird über die B 30neu umgelei­tet. Der Abschluss der Arbei­ten ist am 27. Novem­ber 2020 geplant.

Über die gesam­te Bauzeit ist die Zufahrt zum Gewer­be­ge­biet Maria­tal nur aus Richtung Ravens­burg möglich. Die an der B 30alt liegen­de Tankstel­le ist immer erreich­bar. Während Bauab­schnitt 1 kann aus Richtung Ravens­burg zugefah­ren werden und während Bauab­schnitt 2 ist die Zufahrt von Süden über die umgebau­te Kreuzung beim Beton­werk Wolf möglich.

Die Baukos­ten für die Rückbau­ar­bei­ten und die Fahrbahn­de­cken­erneue­rung belau­fen sich auf rund 1,5 Millio­nen Euro und werden vom Bund getra­gen.

Das Regie­rungs­prä­si­di­um bittet die Verkehrs­teil­neh­mer für die im Zusam­men­hang mit der Maßnah­me entste­hen­den Behin­de­run­gen um Verständ­nis. Infor­ma­tio­nen zu Sperrun­gen und Umlei­tun­gen können im täglich aktua­li­sier­ten Baustel­len­in­for­ma­ti­ons­sys­tem des Landes Baden-Württem­berg unter www.verkehrsinfo-bw.de/Baustellen abgeru­fen werden.