PFULLENDORF — „Die Vorbe­rei­tun­gen zum Pfullen­dor­fer Seifen­kis­ten­ren­nen laufen derzeit auf Hochtou­ren. Über fünfzig Anmel­dun­gen von Fahre­rin­nen und Fahrern sind bereits einge­gan­gen. Gerne können sich auch noch Nachzüg­ler melden“, so fasst Pfullen­dorfs Wirtschafts­för­de­rer die aktuel­le Situa­ti­on knapp drei Wochen vor dem Event zusammen.

Am Sonntag, 26.06.2022, findet das Rennen in der Afthol­der­ber­ger Straße statt. An diesem Tag werden die Fahre­rin­nen und Fahrer mit ihren selbst­ge­bas­tel­ten Kisten auf einer Strecke von rund 360 Meter ihr Können unter Beweis stellen können. Kurz nach dem Start via Start­ram­pe geht es zuerst in die „Chris­to­pho­rus-Kehre“, in der das richti­ge Bremsen und Lenken das A und O sind. Es folgt eine länge­re Gerade um nochmal richtig Schwung holen zu können, bevor das Ziel durch­fah­ren und in der Brems­zo­ne die Kiste zum Stehen gebracht wird.
Bislang sind Anmel­dun­gen in den Rennklas­sen „U13“, „Halbstark“, „Ü18“ und „Firmen­cup“ einge­gan­gen. Vermut­lich wird es daher die Rennklas­se „TÜVfrei“ nur dann geben, falls nicht alle Kisten die techni­sche Abnah­me am Morgen des Rennta­ges ohne gravie­ren­de Mängel überste­hen sollten. 

Der ganze Renntag wird von Profi­mo­de­ra­to­ren von Das Neue Radio Seefunk beglei­tet. Die Veran­stal­tung wird ab 10 Uhr mit der TÜV Abnah­me und der Start­num­mern­ver­ga­be begin­nen, bevor es dann für jede Seifen­kis­te die obliga­to­ri­sche Pro