SIGMARINGEN – Ca. 650 v. Chr. gründe­ten die Kelten in der Nähe die „ältes­te Stadt Deutsch­lands“, und auch die Römer siedel­ten sich an der Donau an. Im frühen Mittel­al­ter soll der legen­dä­re Ritter Sigmar der Stadt Sigma­rin­gen ihren Namen verlie­hen haben.

Die WIKOMmedia Verlag GmbH hat die Stadt­chro­nik „Sigma­rin­gen im Wandel der Zeit” in Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Sigma­rin­gen erstellt. Das Buch erzählt festge­macht an wegwei­sen­den Jahren und mit vielen Bilddo­ku­men­ten und aktuel­len Fotos Sigma­rin­gens Geschich­te und die seiner Bewoh­ner – von der Eiszeit bis zu den jüngs­ten Entwick­lun­gen der Gegen­wart. Das Werk von Autor Holger Vornholt erscheint in der Reihe „Städte im Wandel der Zeit“. Tradi­ti­ons­rei­che Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen aus der Region betei­lig­ten sich und brach­ten das Werk so mit auf den Weg.

Im Rahmen der offizi­el­len Buchüber­ga­be überreich­te Susan­ne Schmid stell­ver­tre­tend für WIKOMmedia Bürger­meis­ter Dr. Marcus Ehm eins der ersten Exempla­re. Aufgrund der aktuel­len Einschrän­kun­gen wurde auf eine öffent­li­che Buchvor­stel­lung verzich­tet, die nach Möglich­keit zu einem späte­ren Zeitpunkt nachge­holt wird.

„Holger Vornholt hat mit der vorlie­gen­den Stadt­chro­nik eine eindrucks­vol­le Reise von den Anfän­gen bis hin zum heuti­gen Sigma­rin­gen geschaf­fen. Ihm, dem Staats­ar­chiv Sigma­rin­gen sowie allen weite­ren Betei­lig­ten, die zum Gelin­gen dieses Werks beigetra­gen haben, gilt mein Dank.“, so Bürger­meis­ter Dr. Marcus Ehm bei der Buchübergabe.