ISNY – Wegen der Sommer­fe­ri­en und bedingt durch Unsicher­hei­ten wegen der Virus-Epide­mie wurden die Sieger im STADTRADELN erst jetzt geehrt. Der Freude der Viel-Radler jeden Alters über Urkun­den und Preise tat das keinen Abbruch.

Im Freien, auf der Wasser­tor­stra­ße hatte das Organi­sa­ti­ons­team Katari­na Schra­de (ADFC), Hellen Maus und Barba­ra Rau (beide Stadt Isny) den Stand für die Sieger­eh­rung aufge­baut. Die Sieger waren gruppen­wei­se nachein­an­der einge­la­den worden, um das Einhal­ten von Abstän­den zu ermög­li­chen.

Auffäl­lig viele Kinder radel­ten dieses Jahr mit. Kinder und Jugend­li­chen wurden daher nach Jahrgän­gen in acht Katego­rien geehrt und der Stolz über ihre Preise war auch den Kleins­ten schon anzumer­ken. Gestar­tet wurde mit Kinder­gar­ten­kin­dern der Jahrgän­ge 2016 und 2017, die mit 46,1, 46,3 und 48,4 Kilome­tern auf die drei ersten Plätze geradelt waren. „Mit der Diffe­ren­zie­rung der Jahrgän­ge kamen mehr Kinder auf erste Plätze, davon erhof­fen wir uns natür­lich eine Motiva­ti­on zum Weiter­ra­deln“, sagt Katari­na Schra­de. Die Rückmel­dung der anwesen­den Eltern zeigte, dass das STADTRADELN den Ehrgeiz weckte und tatsäch­lich mehr Kinder und Jugend­li­che aufs Rad brach­te. Teils war es sogar so, dass sie umgekehrt auch ihre Eltern zum Radfah­ren animier­ten. „So könnte in mancher Familie ein Umden­ken einset­zen, was die Wahl des Verkehrs­mit­tels angeht“, hofft Hellen Maus.

Bemer­kens­wert war die beste Einzel­leis­tung. War voriges Jahr die größte Gesamt­stre­cke knapp über 1000 Kilome­ter, so erradel­te dieses Jahr Dirk Zacher (DAV) mit dem Rennrad beacht­li­che 2.142,4 Kilome­ter. Auch dank Corona, weil seine Triath­lon-Trainings­ein­hei­ten ausfie­len. Der DAV war stärks­te Gruppe mit insge­samt 28.185 Kilome­tern. Einen Sonder­preis gab es für die Parla­men­ta­ri­er, also Kreis- Gemein­de- und Ortschafts­rä­te. Mit 20 Teilneh­mern waren sie die stärks­te Parla­men­ta­ri­er­grup­pe im Landkreis. Die beste relati­ve Leistung mit 677 Kilome­ter pro Kopf erbrach­te die Gruppe Conta­di­no, eine Familie mit vier Perso­nen.

Großzü­gi­ge Spenden von Isnyer Händlern und Unter­neh­men ermög­lich­ten hochwer­ti­ge Preise.

Info: Die Ranglis­te der Sieger ist auf https://www.stadtradeln.de/isny unter der Rubrik „Übersicht und Ergeb­nis­se“ – Termi­ne – als pdf „Sieger­eh­rung“ zu finden.