PFEDELBACH (dpa/lsw) — Drei Jahre lang war Tamara Elbl wegen der Corona-Pause Württem­ber­gi­sche Weinkö­ni­gin, nun hat sie eine Nachfol­ge­rin: Die neue Monar­chin der Weinbe­trie­be heißt Carolin Häußer. Ein Jahr lang wird sie für die Tropfen aus Württem­berg werben. Mindestens.

Nach drei Jahren hat Württem­berg eine neue Weinkö­ni­gin. Die 27-jähri­ge Carolin Häußer aus Winnen­den setzte sich bei der Wahl am Donners­tag­abend in Pfedel­bach (Hohen­lo­he­kreis) gegen vier weite­re Bewer­be­rin­nen durch. Sie wird den württem­ber­gi­schen Wein zwölf Monate lang reprä­sen­tie­ren. Ihr zur Seite stehen die Weinprin­zes­sin­nen Birthe Meseke (24) aus Stutt­gart und Lisa-Marie Blatt (25) aus Bracken­heim. Insge­samt fünf junge Frauen hatten sich am Abend Hoffnun­gen gemacht auf die Krone und die Nachfol­ge der bishe­ri­gen Weinkö­ni­gin Tamara Elbl. Bei der Wahl war wie stets neben dem Wissen um Wein und Weinbau auch das Auftre­ten der Kandi­da­tin­nen entscheidend.

Die