SIGMARINGEN (dpa/lsw) — Ein Waldar­bei­ter ist in der Nähe von Sigma­rin­gen von einer Forst­ma­schi­ne überrollt worden und gestorben. 

Nach den bishe­ri­gen Erkennt­nis­sen der Polizei war ein 50-Jähri­ger am Diens­tag­mit­tag beim Wildpark Josefslust mit einem Rad-Holzvoll­ern­ter unter­wegs zu Holzfäll­ar­bei­ten, als er auf den Trans­por­ter eines anderen Arbei­ters auffuhr. Dieser war gerade dabei, aus seinem Fahrzeug auszu­stei­gen. Durch den Aufprall stürz­te der 54-Jähri­ge von seinem Trans­por­ter auf den Waldweg. Dort wurde er vom Fahrer des Vollern­ters, der bei der Kolli­si­on ein Ausweich­ma­nö­ver vornahm, erfasst. Der 54-Jahre alte Mann erlag noch an der Unfall­stel­le seinen Verlet­zun­gen. Die Polizei ermit­telt nun wegen fahrläs­si­ger Tötung.

Zunächst war die Polizei davon ausge­gan­gen, dass der Verun­glück­te erst nach dem Zusam­men­stoß ausge­stie­gen und hinter den Vollern­ter gelau­fen war, wo er anschlie­ßend überrollt wurde. Mittler­wei­le hat die Polizei die Angaben geändert.