TUTTLINGEN — Mit der Veröf­fent­li­chung ihrer Biogra­fie „Stil. Stärke. Storz. Sybill Storz“ im vergan­ge­nen Novem­ber rief Dr. h. c. mult. Sybill Storz gleich­zei­tig eine Spenden­ak­ti­on ins Leben: Mit jedem verkauf­ten Exemplar der Biogra­fie wurde ein Betrag von 5 € für sozia­le Projek­te in Tuttlin­gen gesam­melt. Aus dem bishe­ri­gen Verkaufs­er­lös konnte eine Spenden­sum­me von 18.600 € erreicht werden, die Dr. h. c. mult. Sybill Storz und Karl-Chris­ti­an Storz nun zu gleichen Teilen an die Spenden­emp­fän­ger – den Deutschen Kinder­schutz­bund Ortsver­band Tuttlin­gen e. V. sowie den FED 2000 e.V. Famili­en­ent­las­ten­der Dienst für den Landkreis Tuttlin­gen – überreich­ten.

In der Biogra­fie gewährt die erfolg­rei­che Unter­neh­me­rin Sybill Storz selte­ne und persön­li­che Einbli­cke in ihr Leben. Dabei wird die Zukunft, Gegen­wart, sowie die Vergan­gen­heit beleuch­tet und auf prägen­de Begeg­nun­gen und Meilen­stei­ne des Unter­neh­mens zurück­ge­blickt. Seit der Veröf­fent­li­chung ist das Buch im lokalen Buchhan­del in Tuttlin­gen erhält­lich.

„Es freut mich sehr, dass durch jedes Verkauf­s­ex­em­plar meiner Biogra­fie ein wichti­ger Beitrag für den Deutschen Kinder­schutz­bund und den Famili­en­ent­las­ten­den Dienst gesam­melt werden konnte. Es war mir eine Herzens­an­ge­le­gen­heit, beide sozia­le Verei­ne in Tuttlin­gen mit meinem persön­li­chen Projekt zu unter­stüt­zen“, so Dr. h. c. mult. Sybill Storz.

Im Rahmen der Spenden­über­ga­be nahmen die Vertre­ter beider Sozial­ein­rich­tung die Spenden­ur­kun­de mit großer Freude entge­gen und bedank­ten sich für die großzü­gi­ge finan­zi­el­le Unter­stüt­zung. Die Spende motivie­re nicht nur die Mitar­bei­ter der Einrich­tun­gen, da ihre Arbeit wertge­schätzt werde, sondern in der diesjäh­ri­gen Corona-Situa­ti­on werden die Angebo­te für Kinder, aber auch für Famili­en, die Kinder mit Behin­de­rung betreu­en, dringen­der denn je gebraucht, so die Vertre­ter von FED und Deutschem Kinder­schutz­bund.